Tempelhofer Feld, Berlin

5 Gründe, Warum Du das Tempelhofer Feld Nicht Verpassen Darfst 

Das Tempelhofer Feld hat sich in den letzten Jahren in so ziemlich jedem Berlin Reiseführer gekämpft und das zurecht. Wir verraten dir fünf gute Gründe, warum du das Tempelhofer Feld wirklich nicht verpassen solltest.

#1 Das Tempelhofer Feld ist ein einmaliger Ort

Nach dem ersten Weltkrieg wurde in Berlin der Tempelhofer Flughafen gebaut. In den Jahren seiner Nutzung sollte er eine wichtige Rolle in der Geschichte der deutschen Hauptstadt spielen. Denn er wurde nicht nur als normaler Passagierflughafen genutzt, auch war er der hauptsächliche Landeplatz für die Rosinenbomber während der Luftbrücke 1948 – 1949. Als damals die Sowjetunion sämtliche Versorgungswege abschnitt, wurde Westberlin mit Flugzeugen über die so genannte Luftbrücke versorgt. Und so landete damals alle 90 Sekunden ein Rosinenbomber in Tempelhof. Später wurde der Flughafen wieder für Linienverkehr genutzt, bis er schließlich von der Regierung 2008 geschlossen wurde.

Tempelhofer Feld

2010 wurde dann das Tempelhofer Feld eröffnet. Die Fläche rund um die ehemaligen Start- und Landebahnen sind seitdem für jedermann frei zugänglich und bieten enorm viel Platz – das Tempelhofer Feld ist eine der größten innerstädtischn Grünflächen der Welt – für diverse Aktivitäten. 18 Projekte wurden auf den gut 300 Hektar umgesetzt und weitere folgen. So weiden seit August 2019 25 Schafe auf dem ca. 23 Hektar großen Vogelschutzbereich im Südosten des Tempelhofer Feldes. Langweilig wird es hier also nie.

#2 Auf dem Tempelhof Feld wir Urban Gardening groß geschrieben

Urban Gardening ist ein Trend, der sich in vielen spannenden Metropolen ausbreitet und so auch seit Jahren in Berlin. Unvergleichlich ist das Projekt Kontor Allmende auf dem Tempelhofer Feld. Über 500 GärtnerInnen betreiben ehrenamtlich den wohl größten interkulturellen Nachbarschaftsgarten Berlins. Auf 5.000 m² Fläche wachsen Blumen, Sträucher und allerlei Kräuter in unzähligen Hochbeeten. Und das alles für jedermann frei zugänglich, denn Zäune gibt es hier nicht. Es geht um Austausch und gemeinsames Lernen. Wenn du die GärtnerInnen kennenlernen möchtest, ist der erste Samstagnachmittag im Monat der richtige Zeitpunkt, denn dann treffen sich die vielen Mitwirkenden und heißen auch neugierige Besucher Willkommen. Aber auch an jedem anderen Tag kannst du dir den Allmende Garten anschauen.

Tempelhofer Feld

#3 Das Tempelhofer Feld bietet dir sportlichen Freilauf

Ganz gleich, ob du Rollerblades, das Skateboard oder aber das Fahrrad bevorzugt, die asphaltierten Landebahnen des ehemaligen Flughafen Tempelhofs sind der perfekte Ort, um zu trainieren und ausgiebig zu rollen. Für Skateboarder wurde auf der Fläche “Vogelfrei” sogar Pipes erbaut. Auch Windskater nutzen die großzügigen Flächen mit Freuden, denn dank der schier unendlichen flachen Weite des Feldes, kann sich der Wind ausreichend ausbreiten. Und das ist immer noch nicht alles. Du kannst auf dem Tempelhofer Feld auch noch mit Skirollern oder Cross-Skates fahren.

Tempelhofer Feld

#4 Das Tempelhofer Feld ist perfekt für ein Picknick

Über 300 Hektar Fläche – das schreit förmlich nach Picknick. Und dafür gibt es auf dem Tempelhofer Feld sogar eine extra Fläche. Auf der Picknick und BBQ Area darf sogar gegrillt werden.

#5 Auf dem Tempelhofer Feld ist immer was los

Eine riesige Grünfläche, Urban Gardening, diverse Sportmöglichkeiten und auch noch reich gefüllte Picknickkörbe, man könnte meinen, das sind genug Gründe, um dem Tempelhofer Feld einen Besuch abzustatten. Doch das war noch nicht alles. Die riesige Open Air Fläche bietet sich nämlich auch noch hervorragend für Veranstaltungen an. Und so kannst du hier Drachenfeste, temporäre Theater- oder sogar akrobatische Zirkusvorstellungen ebenso wie Konzerte der angesagtesten Bands besuchen. Auch Musikfestivals und Massensportveranstaltungen haben schon auf dem Tempelhofer Feld stattgefunden.

Text und Bilder von Nicole Bittger

Auf der Suche nach einem Familienhotel in Berlin? Unsere Hotels befinden sich in der Nähe des Stadtzentrums, so dass unsere Gäste die gesamte Stadt über ausgezeichnete öffentliche Verkehrsverbindungen bequem erreichen können.

Städtereise: Berlin entdecken

In Berlin kann man so viele wunderbare Orte besuchen und an sechs Berliner Hotspots gibt es ein MEININGER-Hotel. 6 Berliner Hotels: Direkt im Zentrum, in der Nähe des Alexanderplatzes, an der East Side Gallery, am Hauptbahnhof, am Flughafen Schönefeld und im Tiergarten.

Jetzt in Berlin buchen
Close
Neueste Artikel
Close

MEININGER Hotels

Entdecke die besten Städte Europas, in denen wir leben

MEININGER Hotels © Copyright 2020. All rights reserved.
Close