MEININGER Hotels

Adam Kesselhaut auf der Urban Stage im MEININGER Hotel Berlin Hauptbahnhof

Adam Kesselhaut auf der Urban Stage im MEININGER Hotel

This post is also available in: Englisch

 

Im Mai 2015 sang Adam Kesselhaut seine Songs für ein begeistertes Publikum auf unserer Urban Stage im MEININGER Hotel Berlin Hauptbahnhof. Immer wieder treten Bands und Sänger aus der ganzen Welt auf unserer Urban Stage in den Hotels auf. Adam ist nicht per se ein aufstrebender Künstler, aber er arbeitet seit Jahren mit bekannten Musikern zusammen, singt und schreibt seine eigenen Texte. Wir wollten Adam und seine Geschichte kennenlernen und haben ihm ein paar Fragen gestellt.

 

Welche Musik spielst Du?
Ich bin Sänger und Texter. Ich spiele vor allem persönliche und emotionsgeladene Songs und das alles auf meiner 12-saitigen Gitarre. 

 

Warum bist du nach Berlin gezogen und hast dich entschieden hier zu bleiben?
Ich bin in New Jersey, in der Nähe von New York, aufgewachsen und habe mich entschieden nach Deutschland zu gehen, um mein Studium zu beenden und eine Karriere als Tenor in der Oper zu starten. Mein letzter Job war an der Wiener Oper, aber ich musste aus persönlichen Gründen kündigen. Ich wollte auch nach Berlin, um meine Karriere als Songschreiber, die bereits während meiner Opernkarriere anlief, weiter voran zu treiben.

 

Wo hast du in Berlin gelebt?
An einem dunklen Punkt in meinem Leben kam ich nach Berlin mit dem Plan Musik zu machen, Texte zu schreiben und in Studios zu arbeiten. Als ich ankam, wohnte ich im MEININGER Hotel Berlin Hauptbahnhof. Ich mochte die Atmosphäre und besonders die Mitarbeiter hatten es mir angetan. Alle waren sehr nett zu mir. Fast täglich kochte ich in der Gästeküche und konnte so jeden Tag Leute aus aller Welt kennenlernen. Die Mitarbeiter gaben mir die Möglichkeit in den Zimmern oder anderen ruhigen Ecken Lieder zu schreiben und mich warm zu singen – auf dem Dach, in den Putzräumen, im Heizraum und in leeren Zimmern. Viele Songs und Texte habe ich dort im Hotel geschrieben. Die Zeit im MEININGER Hotel war ehrlich eine großartige Zeit und das Hotel hat mich sehr inspiriert.

 

Was sind Deine musikalischen Pläne?
Schon während ich noch bei MEININGER gewohnt habe, habe ich bereits mit verschiedenen Künstlern und Plattenfirmen zusammengearbeitet. Bereits nach vier Jahren habe ich es geschafft, eine kleine aber erfolgreiche Plattenfirma namens MESANIC, die sogar mit BMG Rights Management zusammenarbeitet, zu gründen. Wir sind aktuell dabei ein neues Studio in Kreuzberg zu gestalten. Mein Plan für die Zukunft ist, diesen heiligen Ort bei MESANIC weiter auszubauen und neue Künstler zu entdecken und mit ihnen zu arbeiten. Ich werde auch immer weiter Musik schreiben und meine eigenen Songs vor einem Publikum präsentieren, wenn ich die Chance dazu bekommen – so wie im Mai im MEININGER Hotel Berlin Hautpbahnhof.

Städtereise: Berlin entdecken

Städtereise: Berlin entdecken

In Berlin kann man so viele wunderbare Orte besuchen und an sechs Berliner Hotspots gibt es ein MEININGER-Hotel. 6 Berliner Hotels: Direkt im Zentrum, in der Nähe des Alexanderplatzes, an der East Side Gallery, am Hauptbahnhof, am Flughafen Schönefeld und im Tiergarten.

Buch ein Hotel in Berlin!
  • Share on:
geschrieben von / written by

Central, reasonably priced, modern and a great atmosphere – that is MEININGER, combining the best that hostels and hotels have to offer! 28 hotels in ten European cities offer ideal accommodation for city breaks, business travel, school trips, group tours, round-the-world trips and family excursions.

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.