Auf der Suche nach dem besten Fischbrötchen

This post is also available in: Englisch

 

Hamburg ist berühmt für seinen Fischmarkt. Jeden Sonntag zieht er zigtausende Besucher an. Ihr findet hier Fisch in allen Variationen. Und um die Fischstände herum gibt es noch jede Menge Kram zu sehen und zu kaufen.
Nun ist leider nicht jeden Tag Sonntag, aber da für viele Hamburgtouristen (Und bestimmt auch für zahlreiche Einwohner der Hansestadt) zumindest ein Fischbrötchen zum Pflichtprogramm gehört, stehen im gesamten Hafenbereich Fischbrötchenbuden bereit. Ein paar davon habe ich mittlerweile besucht, und dann noch einige Hamburger nach der Besten gefragt.

 

Fischbrötchen findest du an den Landungsbrücken!

Zum Beispiel an den St. Pauli Landungsbrücken könnt ihr euren Fischhunger lecker mit Matjes-, Bismarckhering, oder Krabbenbrötchen stillen. Begrüßt werdet ihr vermutlich an eurer Bude mit dem typisch charmanten Hamburger Charme, der euch nicht viel Wahl lässt: Ihr müsst ihn einfach mögen.
Und das Fischbrötchen – egal für welches ihr euch entscheidet – werdet ihr auch mögen. Denn mir wurde von zahlreichen Hamburgern versichert, dass die Qualität und der Geschmack der Brötchen bei den Buden am Hafen sehr gut sei.

 

Hamburg Hafen

 

Doch eine Bude sticht hier noch besonders heraus, und sie wird fast immer genannt, wenn es um das beste Fischbrötchen der Stadt geht: Die Brücke 10. Die liebevoll „Fischbrötchenklappe“ genannte Fischbrötchenbude ist größer als die anderen Buden an den Landungsbrücken und bietet euch Sitzplätze innen. Außen findet ihr ebenfalls ein paar Bänke und Tische. Brücke 10 taucht in fast jeder Top 10 Liste rund um das Thema auf. Und auch hier empfängt euch die typische Hamburger Freundlichkeit.

 

Fischbrötchen mit Blick auf den Hafen

 

Doch egal wie viel Platz euch diese Bude drinnen bietet, würde ich vorschlagen, dass ihr euren Matjes mit nach draussen nehmt. Denn ihr seid direkt an den Landungsbrücken. Der Blick auf den Hafen ist von hier, in Kombination mit dem Biss ins Brötchen, ein Vergnügen.
Links seht ihr das neue Wahrzeichen der Stadt, die Elbphilharmonie, und geradeaus blickt ihr direkt aufs Wasser.

 

Hamburg Hafen Fischbrötchen

Eine Alternative zu dieser Bude ist für mich übrigens die kleine Bude an Brücke 5, die ihr auf dem Foto sehen könnt. Direkt neben dem Eingang zum alten Elbtunnel. Nahe des Hardrock Cafes, unweit der Haltestelle Landungsbrücken. Der folgende Dialog ist in etwa so gewesen.

„Wenn sie sich nicht so recht entscheiden können, nehmen sie doch Matjes. Und nachher kommen sie zum Mittag wieder auf einen Bismarck.“

Das war die Begrüßung, und auch, wenn ich dieses Angebot jetzt nicht wahrgenommen habe, so ist es sicherlich keine schlechte Idee. Probiert die anderen Fischbrötchen einfach durch. Ihr seid doch ein paar Tage in Hamburg, oder?

 

Hamburg Binnenalster

Ihr findet auch in der Innenstadt noch viele Stände mit leckeren Brötchen. Und sicher ist der Blick auf die Binnenalster auch schick. Aber euer Fischbrötchen in Hamburg solltet ihr lieber mit Blick auf Hafen, oder Elbphilharmonie geniessen.

 

Hamburg Elbphilharmonie

 

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar