MEININGER Hotels

Bangkok – das geschäftige Treiben einer Großstadt

This post is also available in: Englisch

Unser Fotograf Wolfgang Scholvien war in Bangkok unterwegs und zeigt uns interessante, turbulente und ruhige Seiten der Stadt.

 

1. Ankunft einer Europäerin am Sathorn Pier des Chao Phraya an der Taksin Brücke.

1

 

 

2. Promoter für Khlong Touren wartet auf Touristen / Im Hintergrund der Chao Phraya Express, Teil des öffentlichen Nahverkehrs von Bangkok

2

 

 

3. Der „letzte“ Zeitungsleser – am Victory Monument

3

 

 

4. Schubverband auf dem Chao Phraya

4

 

 

5. „Wohnanlage“ am Khlong – in den Kanälen, die auch als „schwimmende Märkte“ existierten

5

 

 

6. Long tailed Speedboot mit einem Big Block Motor (General Motors 8-Zylinder)

6

 

 

7. Warenverkehr in den Geschäftsstraßen in Chinatown

7

 

 

8. Mobile thailändische Garküche unter ortsüblicher Verkabelung in Chinatown

8

 

 

9. Verkehr und Elektroarbeiten in Chinatown

9

 

 

10. Ausgang aus Chinatown

10

 

 

11. Reiche Chinesin geht zu ihrer Mercedes Limousine

11

 

 

12. Markt in Chinatown

12

 

 

13. Blick aus 200 Metern Höhe von der Vertigo Skybar im Banyan Tree Hotelkomplex

14 

 

 

14. Blick auf das Sukhumvit-Viertel, das Stadtzentrum Bangkoks

15

  • Share on:
geschrieben von / written by

Central, reasonably priced, modern and a great atmosphere – that is MEININGER, combining the best that hostels and hotels have to offer! 28 hotels in ten European cities offer ideal accommodation for city breaks, business travel, school trips, group tours, round-the-world trips and family excursions.

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.