MEININGER Hotels

Hamburg Insider Tipps – Highlights in Hamburg

This post is also available in: Englisch

Hamburg Insider Tipps: mein ultimativer Hamburg Guide!

Highlights in Hamburg

Alter Elbtunnel

Ein absolutes Erlebnis in Hamburg ist der Spaziergang durch den alten Elbtunnel von 1911, der die St. Pauli-Landungsbrücken mit dem südlichen Elbufer in Steinwerder verbindet. Zwar ist die schmale Unterführung heute vor allem eine Touristenattraktion, aber: Auch Autos nutzen sie noch immer um die Elbseiten zu wechseln. Riesige Lastenaufzüge führen hinunter in 24 Meter Tiefe und ermöglichen so den Bummel unter den Wassermassen. Am Südende angekommen bietet sich eine der schönsten Ausblicke auf Hamburg. Und das Beste: Dieses Stück Elbgeschichte ist komplett kostenlos.

Alter Elbtunnel 1

Altonaer Balkon

Wenn das Wetter schön ist, trifft sich ganz Hamburg hier auf dem Südende der ehemaligen Altonaer Hauptachse, die am Altonaer Museum und Theater vorbei, über den Platz der Republik und entlang des monumentalen Altonaer Rathaus bis zum Elbufer führt. Jogger, junge Eltern mit Kinderwagen, Hundetrainer und Sonnenhungrige sind hier unterwegs. Mit Grill, Getränken und Frisbeescheibe genießt man auf dem knapp 30 Meter hohen Balkon den phänomenalen Ausblick über Elbe und Hafen.

Altonaer Balkon 1

Fährlinie 62

Für die einen ist es eine ganz normale Elbfähre, für die anderen die günstigste Hafenrundfahrt Hamburgs. Die Fährlinie 62 gehört zum Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel und bietet eine Elberkundung sowie tolle Ausblicke auf Stadt und Hafen zum Preis eines Einzelfahrscheins. Start ist an den Landungsbrücken, von wo es über Fischmarkt und Elbstrand bis nach Finkenwerder geht. Dauer hin und zurück: ca. 1 Stunde. Für das leibliche Wohl ist dank eines kleinen Kiosks an Bord gesorgt.

Fährlinie 62 3

Unser Hotel im Zentrum von Hamburg entdecken

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.