MEININGER Hotels

Die besten Indoor Aktivitäten bei schlechtem Herbstwetter

This post is also available in: Englisch

Wenn bei unbeständigem Herbstwetter die Sightseeing-Tour wortwörtlich ins Wasser fällt, ist es immer gut einen Plan B parat zu haben. Zum Glück haben die MEININGER-Metropolen auch in Punkto Indoor-Aktivitäten so einiges zu bieten, was über Klassiker wie Kino und Museum hinausgeht. Wir haben in Hamburg, Berlin, Wien und Amsterdam actiongeladene Alternativen zum herkömmlichen Schlechtwetter-Programm ausfindig gemacht, mit denen Herbstblues und Langeweile erst gar keine Chance haben.

 

 

BergWerk in Berlin

Wer schwindelfrei und auf der Suche nach immer neuen Herausforderungen ist, der ist im BergWerk Berlin garantiert an der richtigen Adresse. Die ca. 30 Minuten Bahnfahrt in den Osten der Hauptstadt lohnen sich: Die größte Indoor-Kletterhalle Europas bietet sowohl für Anfänger als auch Kletterprofi den passenden Parcours. Bis zu 25 Meter geht es über Seile, Leitern, Netze und Plattformen hinauf – ganz ungestört von Witterung und Temperatur. Eine Einführung sowie die Sicherheitsausrüstung sind im 2,5-stündigen Kletterabenteuer inklusive.

 

WARUM:                 Bauchkribbeln & Höhenflüge

WO:              Stendaler Straße 25 // 12627 Berlin // Germany

WAS:               www.bergwerk.berlin

PREIS:        Erwachsene 22 Euro, Kinder ab 12 Jahren 20 Euro

1_bergwerk_berlin

©BergWerk.Berlin

 

LASERMAXX in Wien

Du wolltest schon immer mal auf Lasertag-Jagd gehen? Das LASERMAXX in Wien bietet dafür mit 1000 m² mehr als genug Platz. Beim Katz-und-Maus-Spiel durch das Lasertag-Labyrinth sind vor allem Taktik und Teamplay gefordert. Zahlreiche Hindernisse, verwinkelte Räume, Neonlichter und Nebeleffekte sorgen dabei für den extra Adrenalinkick.

 

WARUM:                 Sei ein Geheimagent für einen Tag

WO:              Roßauer Lände 45 // 1090 Vienna // Austria

WAS:               www.maxx-e.com

PREIS:        ab 15 Euro pro Person

1_maxx-entertainment_wien

©MAXX Entertainment

  

Jumphouse in Hamburg

Up in the air! Im Jumphouse in Hamburg werden Träume wahr. Auf über 1600 m² und 52 Trampolinen kann man sich so richtig austoben. Wann (ab 1h) und mit wem (bis zu 20 Personen) man abheben möchte, lässt sich ganz einfach online buchen. Wem Springen alleine zu langweilig ist, kann zusätzlich in speziellen Bereichen beim Völkerball, Basketball oder American Gladiator seinen Spieltrieb ausleben.

 

WARUM:                Luftsprünge – so viel du haben willst

WO:              Kieler Straße 572 // 22525 Hamburg // Germany

WAS:               www.jumphouse.de/hamburg

PREIS:        ab 12 Euro pro Person

1_jumphouse_hh

©Anna-Lena Ehlers

 

GlowGolf in Amsterdam

Back to the future! Minigolf kennt jeder. Das GlowGolf Amsterdam bringt den etwas eingestaubten Freizeitklassiker allerdings auf ein ganz neues Level: UV-Licht und 3D-Effekte erzeugen eine beeindruckende Spielkulisse, die über 15 Löcher durch Mittelalter, Wikingerzeit und Wilden Westen führt. Wir sagen nur: Let the glow-in-the-dark party begin!

 

WARUM:                 den Tag zur Nacht machen

WO:              Prins Hendrikkade 194 // Amsterdam // Netherlands

WAS:             www.glowgolf.nl

PREIS:        Erwachsene 8,50 Euro, Kinder bis 11 Jahre 7,50 Euro

01_glowgolf-amsterdam

©GlowGolf Amsterdam

 

 

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.