MEININGER Hotels

Fun Facts über London

This post is also available in: Englisch

London calling! Hier sind die besten Fun Facts über die britische Metropole London.

  • Die London Underground war die erste U-Bahn der Welt. Sie wurde 1863 eröffnet. Fünf Stationen der U-Bahn sind nach Pubs benannt: Elephant & Castle, Angel, Swiss Cottage, Royal Oak und Manor House.
  • Die meisten Touristen glauben, dass Big Ben den großen Uhrturm bzw. das Uhrwerk meint. Der Turm heißt aber St. Stephens Tower und Big Ben heißt nur die ca. 13 Tonnen schwere Glocke im Turm.
  • Wer in London an der Ecke Regent/Wigmore Street steht, kann 164 Starbucks -Filialen im Umkreis von 8 Kilometern besuchen.
  • Die Queen darf das House of Commons nicht ohne weiteres betreten.
  • Der einzige Ort, in dem alle vier Beatles jemals zusammen gewohnt haben, war ein Appartement in der 57 Green Street nähe Hyde Park.  Sie leben dort im Herbst 1963.
  • Das kleinste Haus Londons ist nur einen Meter breit, und gehört zum Tyburn Kloster in dem 20 Nonnen leben. Man muss allerdings heute ganz genau hinschauen, um es zu finden.
  • Der Ort, an dem der heutige Buckingham Palace steht, war einst ein berüchtigtes Bordell.
  • Das London Eye ist das größte Riesenrad Europas.
  • Die London Bridge soll von Gespenstern heimgesucht sein. Mehrere Zeugen wollen nachts eine schwarzgekleidete Frau auf ihr gesehen haben, die dort ihr Unwesen treibt.
  • Man schätzt, das jährlich 80.000 Regenschirme in der Londoner U-Bahn vergessen werden.
  • Share on:
geschrieben von / written by

1 Comment

Hinterlasse einen Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.