Gay Amsterdam: Sehenswürdigkeiten, Clubs, Bars und Shopping

This post is also available in: Englisch

Die Niederlande sind natürlich ausgesprochen LGBT-freundlich. Im ersten Land der Welt, das die gleichgeschlechtliche Ehe eingeführt hat, sind Schwule und Lesben, die in den Niederlanden leben oder zu Besuch sind, so gut akzeptiert und integriert, dass es auf den ersten Blick so wirkt, als gäbe es kaum eine eigene Szene. Und tatsächlich hat Amsterdam, im Gegensatz zu vielen anderen Städten, kein explizites Gay-Viertel: Es gibt hier keine Entsprechung zu Boystown in Chicago, Soho in London oder Oxford Street in Sydney. Trotzdem haben schwule und lesbische Besucher in Amsterdam viele Optionen.

Sehenswürdigkeit

Vermutlich ist das Homomonument die wichtigste Sehenswürdigkeit mit dem speziellen LGBTQ-Aspekt in Amsterdam. Natürlich wendet sich dieses bedeutsame und düstere Monument an der Keizersgracht nicht allein an queere Besucher, sondern es war weltweit das erste seiner Art, das an all die Schwulen und Lesben erinnert, die während der Zeit des Nationalsozialismus wegen ihrer sexuellen Orientierung verfolgt wurden. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und lassen Sie sich von den Menschen inspirieren, die gekämpft haben.

 

Clubs, Bars und Cafés

Amsterdam ist für seine Club-Szene bekannt, und die bekanntesten Clubs, so wie Studio 80, Club Up oder Trouw, sind natürlich LGBT-freundlich, aber wenn Sie ein speziell queeres Publikum suchen, probieren Sie es einmal mit dem PRIK, einer intimen Bar mit pulsierenden Dance Partys am Wochenende, oder mit dem Queers, wo regelmäßig Drag-Shows stattfinden. Wenn es ein bisschen früher am Abend sein soll, wählen Sie doch das De Spijker, die älteste Gay-Bar der Stadt, die nachmittags als Café geöffnet hat und ein lockeres Ambiente bietet. Eine weitere gute Wahl ist das Getto, das alles in einem bietet: Café, Bar, Restaurant und Club. Jeden Donnerstagabend findet hier eine beeindruckende Varietéshow statt, und am Wochenende werden Gast-DJs eingeladen.

 

Shops

Mit seinen unzähligen unabhängigen Boutiquen, Modelabels und Designern kann man Amsterdam durchaus als Mekka für Shopping-Liebhaber bezeichnen, doch es bietet auch diverse Gay-spezifische Läden, die einzigartige und ungewöhnliche Waren verkaufen. Besuchen Sie Mr B, finden Sie Ihren inneren Gummi- oder Leder-Fan und durchstöbern Sie das Sortiment an qualitativ hochwertigen Fetisch-Klamotten und Sexspielzeugen in einer freundlichen, einladenden Umgebung: Das Personal wird Sie vermutlich einladen, sich hinzusetzen und einen Kaffee zu trinken und über den optimalen Artikel für Sie zu sprechen.

Mehr als nur ein Sexshop ist das Gays & Gadgets, ein freundliches Unternehmen, das alle üblichen Sexspielzeuge verkauft (und einige der etwas weniger üblichen) und darüber hinaus cooles und wichtiges Pride-Zubehör anbietet, beispielsweise Regenbogenflaggen, Abzeichen und Glitzerpistolen. Auch lustige Geschenke für Ihre besten Homo- oder Heterofreunde finden Sie hier: Wie wär’s mit einem ausgefallenen Gleitmittelspender oder einer Penis-Backform für die Küche? Und verpassen Sie nicht Vrolijk, einen niedlichen kleinen Buchladen in der Binnenstad, in dem eine große Auswahl an faszinierender queerer Literatur verkauft wird, darunter Comics, Reiseführer und Bücher über Gesundheit, Coming-out und Kindererziehung. Auch eine umfangreiche Auswahl sowohl unkonventioneller als auch populärer Filme gibt es hier, sowie eine Menge Bücher und Zeitschriften über Kunst und Fotografie.

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar