MEININGER Hotels

Hotelcareer Cup 2015

This post is also available in: Englisch

 

Bis zum Schluss musste das stark auflaufende MEININGER-Team zittern und hat nur knapp den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Mit einer couragierten und fairen Leistung präsentierte sich das Team und bot selbst den amtierendem deutschen Meister die Stirn. Vor dem Turnier war die Marschrichtung klar. Das Weiterkommen wurde als Zielvorgabe gesetzt und die Taktik wurde besprochen. Semjon wurde dabei als einzige Spitze im Wechsel mit Cathleen eingesetzt. Als Spielmacher und defensives Backup waren Steve und Jannis am Start. Die Verteidiger Gereon, Konstantinos, Ventzislav, Andrew und Yilmaz sorgten für Stabilität und bei Ballgewinn für blitzschnelles Umschaltspiel. Im Tor stand Werner, der uns als reflexstarker Torwart die nötige Sicherheit geben sollte.

Die Taktik ging beim ersten Spiel gegen die Mannschaft vom Maritim Hotel voll auf. Nach einem frühen Rückstand, drehten Jannis und der stark auflaufende Sem voll auf. Somit sprang ein sehr souveräner Sieg mit 6:1 für die MEININGERs heraus. Auch im zweiten Spiel konnte sich das MEININGER-Team gegen die H-Hotels letztendlich knapp, aber verdient mit 3:2 durchsetzen. Nach einem unglücklichen 0:2 Rückstand legten sich vor allem die Verteidiger ins Zeug und versuchten alles, um das Spiel noch zu drehen. Dieses Spiel hat deutlich unsere super Moral von allen Mitspielern gezeigt und sorgte nicht nur bei mir für Gänsehaut.

 

Foto 2

 

Im dritten Spiel zeigte die Mannschaft die wohl stärkste Leistung an diesem Abend. Mit einer starken Defensive, einem couragierten Mittelfeld und dem stark auflaufenden Sturm konnte ein souveräner 4:0 Sieg gegen das Art Hotel geholt werden. In diesem Spiel hat man gesehen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt. Unglücklicherweise hatten wir ein kleines Los-Pech und mussten drei Spiele direkt hintereinander bestreiten, somit war die gesamte Mannschaft gegen die nun stärksten Gegner der Gruppe gefordert. Gegen die Mannschaft von 25 Monkeys ging es nun um das Weiterkommen. Entsprechend ruppig wurde das Spiel. Hier hielt uns besonders Werner mit seinen starken Paraden im Spiel. Beide Teams spielten auf Augenhöhe und am Ende trennten sich die Teams mit 2:2. Es war ein starkes und sehr unterhaltsames Spiel von beiden Mannschaften.

Am Ende folgte dann das Spiel gegen den amtierenden deutschen Meister, das Team Palace. Unser Trainer René sah aufgrund des 3. Spiels in Folge ohne Pause und dann auch noch gegen eine so starke Mannschaft unser Ziel in Gefahr und ordnete eine vor allem defensive Spielweise an. Gegen die Mannschaft vom Hotel Palace war jedoch kein Kraut gewachsen und Werner kam das ein oder andere Mal in Bedrängnis, hielt uns aber wieder einmal stark im Spiel. Auch Steve und Jannis hatten den einen oder anderen Treffer auf dem Fuß, leider ohne Erfolg.  Dennoch hielt unsere Mannschaft erstaunlich gut dagegen und alle gaben 120%. Somit kamen wir zu einer 2:5 Niederlage, welche im Ergebnis eindeutiger aussieht, als sie eigentlich war. Selbst der Gegner lobte unsere Spielweise und war überrascht über unser positives Spiel. Besonders Werner bekam große Anerkennung und Respekt für seine starke Leistung.

 

Foto 1

 

Alles in allem präsentierten sich die Sportfreunde aus den MEININGER Hotels sehr fair und sportlich. Wir hoffen nächstes Mal auf ein wenig mehr Unterstützung am Spielfeldrand, besonders da die Mannschaft am Wachsen ist und man künftig durchaus damit rechnen kann, die Gruppenphase zu überstehen und im Wettbewerb weiter zu kommen. Auf diese Leistung kann jeder einzelne Mitspieler sehr stolz sein. Auch Gereon, Andrew, Yilmaz und Ventzislav haben alles gegeben und das Team bestmöglich unterstützt.  Cathleen konnte Ihren ersten Treffer für die MEININGER Hotels verbuchen und überzeugte ebenfalls mit viel Einsatz und Lauffreude. Jannis war aus unserem Spiel nicht wegzudenken. Ein echter Lenker, der mit seinem Spielwitz und seiner Übersicht maßgeblich zum Erfolg beigetragen hat. Sem hat die Erwartungen in vollem Umfang erfüllt und im Sturm wie gewohnt gewirbelt und die Gegner schwindelig gespielt. Durch seine Abschlussstärke hat er einen wesentlichen Anteil an unserem Erfolg.

Ich persönlich bin sehr stolz auf das Ergebnis in diesem Turnier und möchte mich bei allen Mitspielern, René, Silvia und den Verantwortlichen von MEININGER bedanken. Durch euch haben wir überhaupt erst die Möglichkeit bekommen zu trainieren und zusammen zu wachsen. Ich denke hier ist eine Mannschaft entstanden, die viel Spaß am Fußball hat und die den eingeschlagenen Weg gern weitergehen würde. Im nächsten Jahr greifen wir wieder an und hoffen dann auf eure Unterstützung in einer eigenen kleinen Fan-Ecke, die uns nochmal ordentlich anpeitscht.

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.