Sommerliches Berlin mit Kindern

This post is also available in: Englisch

 

Berlin ist nicht nur groß, gefühlt ist es riesig, fast nicht greifbar. Gerade wenn man mit Kindern die Stadt erkunden will. Wie sollen alle hier glücklich werden, ohne dass die kurze Zeit in diversen Kindercafés drauf geht, ohne dass die Kinder einen Wutanfall im fünften Museum bekommen. Das Schöne an Berlin, hier werden alle glücklich:

 

Shopping, Tiere und Tretboote

Der Zoologische Garten bietet Programm für mehrere Tage. Die Gedächtniskirche und das KaDeWe gehören ja fast zum Pflichtprogramm. Im KaDeWe lohnt es sich, in die 6. Etage zu fahren und einen wirklich guten Burger zu essen. Der Preis ist total ok und man schaut den Burger Meistern bei ihrer Arbeit zu, wenn man einen Platz direkt an der Küche erwischt.

burger-kadewe

Ein Besuch im Zoo lohnt immer, wenn es regnet befindet sich direkt nebenan das Aquarium. Der Zoo ist gut schaffbar, auch mit kleineren Kindern.

zoo-berlin

Keine Lust auf Tiere, es regnet, aber die Kinder wollen auch mal ihren Spaß? Dann empfiehlt sich das Bikini Berlin. Im Erdgeschoss kann man an einer großen Fensterfront ins Affengehege des Zoos schauen und gemütlich einen Keks essen, frisch gepressten Saft trinken und nebenbei ein wenig bummeln. Hier warten viele unbekannte und hippe Stores darauf, entdeckt und leer gekauft zu werden. Wem der Ausblick nicht genügt, der fährt hoch in das Neni. Auf der einen Seite befindet sich ein Cafe/Bar, auf der anderen Seite das Restaurant. Am Wochenende sollte man unbedingt einen Tisch reservieren. In dem Café gibt es die leckersten Süßkartoffel Pommes und eine Sitztreppe mit Blick über den Zoo. Während die Kinder versuchen, so viele Tiere wie möglich zu erspähen, ruhen sich die Eltern bei einem Kaffee aus und besprechen den weiteren Tag.

 

Hinter dem Zoo schließt der Tiergarten an. Ein riesiger Park, in dem sich bei Sonnenschein halb Berlin tummelt. Als Tourist hat man selten eine Picknickdecke dabei, um an der Spree zu liegen und den Schiffen zu winken, dafür versteckt sich im Grün das Café am neuen See mit dazu gehörigem Biergarten. Warum nicht mal mit einem Tretboot durch den Tiergarten schippern und danach eine Pizza teilen. Hier lässt es sich prima verweilen und die Kinder sind am Steg beschäftigt. Noch uriger ist der Schleusenkrug. Besonders gemütlich sitzt es sich draußen unter den alten Bäumen. Das Essen schmeckt hervorragend und die Kinder bestaunen die Schleuse.

Cafe-am-neuen-see

Guter Kaffee und Berliner Geschichte

Rund um den Kollwitz- und Helmholtzplatz im Prenzlauer Berg tummeln sich die Cafés, ein perfekter Start in den Tag. Leckere Pancakes gibt es zum Beispiel im Beakers. Von da aus schlendert es sich gemütlich die Stargrader Straße entlang. Vorbei an schönen Geschäften, Smoothie Läden, noch mehr Cafés, bis hinter zum Mauerpark.

beakers

Neben renovierten Häusern versteckt sich noch das alte Berlin und vielleicht lässt sich der ein oder andere Blick in einen Hinterhof erhaschen. Im Mauerpark können die Kinder auf dem Spielplatz ihre Energie frei lassen oder schaukeln oben auf dem Berg. Herrliche Aussicht inklusive. Sonntags lohnt sich der Besuch über den Trödelmarkt. Ganz schön voll, aber man findet immer ein schönes Schnäppchen. Zum Ausruhen treffen sich alle mitten im Schönwetter oder Mauersegler, schauen dem bunten Treiben zu, bevor die Geschichtsreise fortgesetzt wird. Am Mauerpark entlang führt die Bernauer Straße. Auf einem breiten Grünstreifen ist die Berliner Geschichte anschaulich erklärt. Das ist auch für Kinder nicht langweilig. Wer nicht laufen mag, leiht sich einfach ein Fahrrad.

mauerpark

Schlechtwetter Optionen

Neben dem Aquarium am Zoo ist auch das Sea Life am Alex einen Besuch wert. In der Nähe steht der Fernsehturm, den kann man auch bei schlechtem Wetter besuchen und genießt einen einzigartigen Blick über Berlin. Es empfiehlt sich für beide Attraktionen online Karten zu kaufen um dem Schlange stehen zu entgehen. Das Naturkundemuseum ist zwar meistens gut besucht, aber der riesige Dinosaurier im Eingangsbereich mächtig beeindruckend. Auch das Kommunikationsmuseum wartet mit spannenden Ausstellungen auf die Besucher. Das MACHmit! Museum im Prenzlauer Berg ist interaktiv gestaltet und ein Spaß für die ganze Familie. Fast jeder Bezirk hat auch ein Spielcafe oder einen Indoorspielplatz, an dem sich die kleinen Berlin Besucher mal ordentlich austoben können.

sea-life

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar