Von Baumwolle bis Kunst: die Leipziger Baumwollspinnerei- Leipzig

This post is also available in: Englisch

Von Baumwolle bis Kunst: die Leipziger Baumwollspinnerei

21. Juni 1884 – Leipzig

21. Juni 1884: in der funkelnagelneuen Baumwollspinnerei in Leipzig wird die erste Baumwolle produziert. Gut 130 Jahre später kann man sich etwas ganz anderes anschauen. Keine Baumwolle, sondern Kunst wird hier heutzutage produziert. Am Rand des Stadtteils Lindenau befindet sich die Leipziger Baumwollspinnerei. Ungefähr 100 Künstler aus aller Welt wohnen und arbeiten hier. In der Baumwollspinnerei befinden sich außerdem noch elf Galerien, ein großes Kunstzentrum, ein Fahrradmanufaktur, eine Goldschmiede und noch viel mehr. Für Kunstbegeisterte ist ein Besuch an diesem kreativen Brutplatz ein perfekter Ausflug.

Jeden Freitag und Samstag bietet die Baumwollspinnerei gegen eine kleine Gebühr Führungen über das Gelände an. Aber man kann die Spinnerei auch sehr gut selber entdecken. Auf dem gut 10 Hektar großen Industriegebiet stehen besondere Gebäude mit schönen industriellen Details. Hinter den Türen befinden sich die Werkstätten und Galerien von verschiedenen Künstler. Gemälden, Foto-Installationen, Bildhauerei und Keramikwerkstatt, es gibt für jeden etwas.

Die Künstler arbeiten nicht nur in der Baumwollspinnerei, einige wohnen auch an diesem besonderen Ort. Während des Tages der offenen Tür (einmal im Frühling und einmal im Herbst) kann man auch einen Blick in die Apartments der Kreativen werfen. Wie cool! Zwischen den Kunstwerken, Farbtuben und Zeitungsausschnitte steht das Bett des Künstlers. Mit einer Zahnbrüste auf dem Nachttisch. Die Künstler stehen hier auf und gehen wieder ins Bett. Das sorgt für eine besonders kreative Atmosphäre, die auch für Besucher der alten Spinnerei spürbar ist.

Man könnte einen ganzen Tag über das Gelände der Baumwollspinnerei schlendern. Zwischendurch Lust auf etwas Leckeres? Im Café ‚Die Versorger‘ kann man gegen Studentenpreise bürgerliche Kost und hausgemachten Kuchen genießen. Im Sommer hat auch der Biergarten geöffnet. Im Winter entstehen manchmal spontan kleine Stände mit Glühwein, warmen Milchreis und heißer Schokolade.

Ich kann euch empfehlen die Leipziger Baumwollspinnerei am Tag der offenen Tür zu besuchen. Alle Galerien und Werkstätten haben dann geöffnet und das sorgt für eine lebendige Atmosphäre. Außerdem sind auch einige Lebensräume der Künstler geöffnet. Notier schon mal das erste Maiwochenende im Kalender, dann findet wahrscheinlich wie letztes Jahr der ‚Mairundgang‘ statt. Kannst du nicht mehr warten? Von Dienstag bis Samstag haben viele Galerien geöffnet. Auf der Webseite der Baumwollspinnerei findet man die genauen Öffnungszeiten.

Hier findet ihr eine Übersicht unserer Hotels in Leipzig

  • Share on:
geschrieben von / written by

Central, reasonably priced, modern and a great atmosphere – that is MEININGER, combining the best that hostels and hotels have to offer! 16 hotels in ten European cities offer ideal accommodation for city breaks, business travel, school trips, group tours, round-the-world trips and family excursions.

Schreibe den ersten Kommentar