Winterliche Leipzig-Tipps für Familien

This post is also available in: Englisch

Wer Leipzig kennt weiß, dass diese Stadt nicht nur im Sommer ein Besuchermagnet ist. Denn selbst wenn die Badeseen vereist und die Wiesen im Park mit Schnee bedeckt sind, hält Leipzig eine Vielzahl kunterbunter Möglichkeiten bereit, sich den grauen Winteralltag mit Kind zu versüßen.

 

Welches die Leipziger Lieblings Hot-Spots im Winter für Familien sind, verraten euch die folgenden Tipps.

 

Tipp 1: Ohren spitzen, der Wildpark ruft!

Wer ist die beste Spürnase im Wald? Wer erkennt die Tierspuren im Schnee? Ob Häschen, Reh, Wildschwein oder Hirsch – im Leipziger Wildpark könnt ihr die Tiere hautnah erleben. Warm eingemummelt und mit gutem Schuhwerk besohlt, könnt ihr anhand der Spuren die geheimen Verstecke der Waldbewohner entdecken. Zieht euch am Automaten eine Packung Wildtierfutter und ihr werdet staunen, wie nah ihr euch an die meisten Tiere heranpirschen könnt.

 

Tipp 2: Lange Hälse, wilde Muster: die Afrika-Savanne

Wer nicht erst raus nach Connewitz fahren will, um Tiere zu bestaunen, legt sich im Zooschaufenster im Rosenthal auf die Lauer. Ziemlich zentral an der Leipziger Innenstadt gelegen, offenbart sich hier die Afrika-Savanne – eines der Herzenstücken des beliebten Leipziger Zoo-Areals. Zwar könnt ihr euch ohne Eintritt zu zahlen nicht der schönsten Aussichtspunkte bedienen, aber Giraffen, Antilopen und Zebras sind auch auf 100 Meter Entfernung noch erstaunlich anzusehen.

 

Tipp 3: Wenn es dunkel wird …. Kinderkonzerte in Leipzig!

Taschenlampen rausgeholt und mitgesungen. Nach neuen und bekannten Melodien performt die Kinderband Rumpelstiel regelmäßig in Leipzig ihr legendäres Taschenlampenkonzert. Dazu lädt sie Groß und Klein ein, sich mit Kuscheldecken und Leuchtmaterial ausgestattet auf der Leipziger Parkbühne am Geyserhaus unter dem Nachthimmel zu versammeln, um die Bühne pünktlich mit Einbruch der Dämmerung in ein gewaltiges Lichtermeer zu verwandeln.

 

Tipp 4: Laut, wild & tanzbar: Julianes wilde Bande

Ordentlich gegroovt wird derweil beim Kinderkonzert im Werk 2 mit Juliane und ihrer verrückt-wilden Musikerbande. Ein wenig Jazz, eine einfühlsame Stimme und taktvolles Gespür für Stimmung lässt die kleinen Kinderkonzerte zu regelmäßigen Highlights im Kinderkosmos werden. Bitte einmal alles ausschütteln – denn jetzt wird: GETANZT!

 

Tipp 5: Leipziger Eis(t)räume

Da es in Leipzig derzeit keine richtige Wintersporthalle gibt, hat sich die Stadt etwas einfallen lassen und uns gleich 2 x überrascht. Denn sowohl auf dem Leipziger Marktplatz als auch vor dem Paunsdorfcenter könnt ihr ab sofort in künstlich angelegten Eislaufbahnen eure Runden drehen. Und als ob das noch nicht genug wäre, prangt damit vor der Oper noch bis März eine 36 Meter Hohe Erlebnisrutsche, von der es mit Gejohle auf vier Bahnen gleichzeitig talwärts geht.

 

Tipp 6: Hoch, höher, Hüpfburgtage

Beheizt und prall befüllt führt die Kindertour zu den Leipziger Hüpfburgtagen – die zum Glück oft genug stattfinden, dass sich die Kinder hier auch wirklich nach Herzenslust austoben können. Ob Hüpfburgrutschen, Trampoline, Kletterparkours oder aufblasbare Erlebniswelten – etwa einmal im Monat verwandelt sich die Agra Leipzig in das Paradies für Familien auf Erden.

 

Tipp 7: Spielefest im Leipziger Rathaus

Einmal jährlich und zwar mitten im Winter wird das Leipziger Rathaus von Kindern und Familien gestürmt. Und das nicht ohne Grund: denn jedes Jahr mit Beginn der Winterferien werden im ganzen Rathaus über 60 Spielstände mit rund 800 verschiedenen Spielmöglichkeiten aufgebaut. Brettspiele, Sportspiele, Erlebnisspiele, Bastelangebote, Märchenlesen, Theatervorführungen und und und wollen entdeckt, erkundet und erobert werden.

Tipp 8: Shoppen mit Kind & guter Laune

Ihr denkt, das schließt sich aus? Dann versucht es mal mit einem Abstecher zu den Höfen am Brühl. Denn hier reihen sich neben namenhaften Modeläden auch die Kinderspielmöglichkeiten einladend aneinander. Wenn die kleinen schon groß genug sind, ist das kostenlose Kinderkino ein herrlicher Ort, um auf Mamas Rückkehr zu warten. Gute Alternativen bilden aber auch der leuchtend gelbe Legoladen und das Sammelsurium an kleinen Fahrgeschäften.

 

Tipp 9: Kinderläden, Eis & Cupcakes

Was immer geht, sind Kinderläden. Und davon hat Leipzig eine ganze Menge richtig toller im petto. Allen voran sei der beliebte Kinderspiel- und Modeladen Milch & Honig genannt, aber auch Second Hand hält Leipzig neben einer Schar voll Kinderflohmärkten auch zuckersüße Läden für euch bereit.

TONIS handmade organic icecream verwöhnt euch zum Ausklang mit einer dicken Kugel Bio-Erdbeere-Lavendel. Oder ihr schneit noch auf einen Abstecher bei Marshalls Mum in die Cupcake Bakery vorbei.

 

Fazit:

Bei so einem vollen Terminplan und vielen vielen Inspirationen ist der Sommer wahrscheinlich schneller zurück, als ihr alles ausprobieren konntet. Und bis dahin stehen garantiert schon die nächsten kleinen Leipziger Attraktionen auf der Agenda. Oder wer wird nicht hellhörig bei den Schlagwörtern: Hörspielsommer, Seifenkistenrennen, Parkeisenbahn und Kleinmesse …

 

 

 

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar