Willkommen im Presse-Bereich
der MEININGER Hotels!
presseveroeffentlichungen meininger hotels

Pressemitteilungen und Informationsmaterialien auf einen Blick

 

Hier finden Sie Hintergrundinformationen, aktuelle Pressemitteilungen sowie druckfähiges Bildmaterial zur Hotelgruppe und den MEININGER Hotels. Gern nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf. Schreiben Sie einfach eine Mail an pr[at]meininger-hotels.com.

Allgemeine Informationen

PRESSEMITTEILUNGEN

Die MEININGER Hotels und die Nelson Canal haben den Vertrag für ein neues Hotel in Brüssel unterzeichnet. Dieses wird sich auf der Rue Bara 101 nahe des größten Brüsseler Bahnhofs „Gare du Midi“ befinden und über 150 Zimmer mit insgesamt 668 Betten verfügen. Die Eröffnung ist für das vierte Quartal 2018 geplant. Es wird das zweite Hotel der MEININGER Gruppe in Brüssel sein.

> zur Mitteilung
meninger hotel bruessel

Die MEININGER Hotels und die Nelson Canal haben den Vertrag für ein neues Hotel in Brüssel unterzeichnet. Dieses wird sich auf der Rue Bara 101 nahe des größten Brüsseler Bahnhofs "Gare du Midi" befinden und über 150 Zimmer mit insgesamt 668 Betten verfügen. Die Eröffnung ist für das vierte Quartal 2018 geplant. Es wird das zweite Hotel der MEININGER Gruppe in Brüssel sein.

Dank seiner Lage nahe des größten Bahnhofs Belgiens "Gare du Midi" ist das Hotel hervorragend an den öffentlichen Nah- und Fernverkehr angebunden. Hier halten Schnellzüge aus vielen europäischen Metropolen wie Paris, London oder Amsterdam. Der Bahnhof, die Tram- und die Metrostation liegen fußläufig zum Hotel. Das Stadtzentrum ist ebenfalls sehr nahe. Den Grand-Place erreicht man in 20 Minuten zu Fuß.

Der Neubau, mit einer oberirdischen Bruttogeschossfläche von 6.700 qm wird über 150 moderne und gut ausgestattete Zimmer mit insgesamt 668 Betten verfügen. Die flexible Zimmerstruktur reicht vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im Schlafsaal. Die Allgemeinflächen wie Rezeption, Lobby, Lounge, Frühstücksraum und Bar sowie die für MEININGER typische Gästeküche und Gamezone sind im Erdgeschoss des Gebäudes untergebracht. Im Untergeschoss des Gebäudes werden neben öffentlichen Parkmöglichkeiten 30 Privat-Parkplätze untergebracht sein.

Hannes Spanring, CEO der MEININGER Hotels, sagt: "Ich freue mich sehr, dass wir in Brüssel in zwei Jahren bereits mit zwei MEININGER Hotels vertreten sind. Die Lage des neuen Hotels am Gare du Midi ist hervorragend. Wir freuen uns auch hier den gewohnt bunten MEININGER Gästemix aus Städtetouristen, Gruppen, Familien und Businessreisenden willkommen zu heißen."

 

Über MEININGER Hotels:

MEININGER ist eine Tochtergesellschaft der Holidaybreak Ltd, den auf Bildungs- und Aktivurlaube in Europa spezialisierten Touristik-Konzern. Holidaybreak Ltd ist eine Tochtergesellschaft der Prometheon Holdings (UK) Ltd, welche Teil der Cox & Kings Ltd ist. Cox & Kings Ltd ist an der National Stock Exchange, der BSE Ltd und der Luxembourg Stock Exchange gelistet.

MEININGER ist ein einzigartiges Hotelprodukt, welches den Service und Komfort eines internationalen Budgethotels mit einer außergewöhnlichen Ausstattung wie Gästeküche oder Game Zone kombiniert. Die zentrale Lage, qualitativ hochwertige Ausstattung und faire Preise begeistern Menschen allen Alters und jeder Herkunft. Mit der richtigen Portion MEININGER Humor und einem begeisterten Team werden die MEININGER Hotels mit ihren Gästen aus aller Welt zu einem echten Zuhause.

Die Zimmer reichen vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im geteilten Mehrbettzimmer. Die Hotels sind an den jeweiligen Standort und Markt, den das Hotel bedient, angepasst. Das einzigartige und flexible Design eines jeden Hotels ermöglicht es verschiedene Zielgruppen, wie Schulgruppen, Familien, Individualreisende und Businessreisende gleichermaßen zu begeistern.

MEININGER betreibt derzeit 16 Low Budget Hotels in Europa mit insgesamt 7025 Betten in 10 europäischen Städten (1x Amsterdam, 4 x in Berlin, 1 x Brüssel, 2 x Frankfurt/Main, 1 x Hamburg, 1 x Köln, 1 x London, 1 x München, 1 x Salzburg, 3 x Wien). Verträge für 15 neue Hotels, mit insgesamt 9,573 Betten, in Amsterdam, Barcelona, 2x Berlin, Budapest, Heidelberg, Kopenhagen, Leipzig, Mailand, München, Paris, Rom, Sankt Petersburg Zürich und nun auch Brüssel wurden bereits unterzeichnet.
Die MEININGER Gruppe erhielt beim Treugast Investment Ranking 2016 eine AA-Bewertung und hat ihren Hauptsitz in Berlin.

DIRECT LINK

> SCHLIEßEN

Europas führende deutsche Hotelgruppe, MEININGER Hotels, und der private Beteiligungsfonds VIYM, spezialisiert auf Wachstumskapital und Investitionen im Gastgewerbe in Russland, den GUS-Staaten und Europa, haben heute die Unterzeichnung einer gemeinsamen Management-Vereinbarung bekannt gegeben. Demnach werden die MEININGER Hotels ihr erstes Hostel in Russland auf dem Areal des zu VIYM gehörenden Nikolskiye-Ryady-Projekts in St. Petersburg eröffnen.

> zur Mitteilung
meininger hotel in russland

Europas führende deutsche Hotelgruppe, MEININGER Hotels, und der private Beteiligungsfonds VIYM, spezialisiert auf Wachstumskapital und Investitionen im Gastgewerbe in Russland, den GUS-Staaten und Europa, haben heute die Unterzeichnung einer gemeinsamen Management-Vereinbarung bekannt gegeben. Demnach werden die MEININGER Hotels ihr erstes Hostel in Russland auf dem Areal des zu VIYM gehörenden Nikolskiye-Ryady-Projekts in St. Petersburg eröffnen.

Die erwarteten Gesamtkosten des Nikolskiye-Ryady-Projekts, einschließlich der beiden Hostels von MEININGER und Holiday Inn, betragen rund 50 Millionen US-Dollar.

Das Hybridhotel MEININGER wird über 158 Zimmer auf einer Gesamtfläche von 7.300 m2 verfügen. Die Gäste werden auch hier die zentrale Lage, erschwingliche Preise und die trendig lebhafte Atmosphäre der MEININGER Hotels genießen. Der Betreiber ist bereits aktiv an der Ausarbeitung des Bauvorhabens beteiligt. Somit wird sichergestellt, dass das Hotel den höchsten internationalen Qualitätsstandards entspricht. Nach Fertigstellung der Bauarbeiten wird dies Russlands erstes Budget-Hotel, das durch einen internationalen Betreiber geführt wird.
Hannes Spanring, CEO der MEININGER Hotels, sagt dazu: "Mit unserem ersten Hotel in Russland erschließt MEININGER abermals einen neuen Markt. Sankt Petersburg ist die zweitgrößte Stadt Russlands. Die vielfältige und interessante Metropole entwickelt sich kontinuierlich, sie ist das zweitgrößte Wirtschafts- und Finanzzentrum des Landes, eines von Russlands größten Wissenschafts- und Bildungszentren sowie internationales kulturelles und touristisches Zentrum. Ich freue mich sehr, dass MEININGER ein Teil dieser attraktiven Stadt wird."

Bezüglich der Vereinbarung sagte Andrey Yakunin, Mitbegründer von VIYM: "Wir sehen, dass St Petersburg wiederholt zur Nummer Eins Destination in Europa gewählt wurde. Indessen erleben wir auch eine signifikante Verschiebung in der Nachfragestruktur, mit einer stetig steigenden Anzahl an low-budget Unterkünften, die wiederum andere Segmente übertreffen. Das Wachstum unabhängiger Reisender aus aller Welt, der internationale Flughafen in Sankt Petersburg und der aktive Ausbau des landesweiten Tourismus sind nur einige der Faktoren, die den Trend unterstreichen, wobei auch die bevorstehende FIFA Weltmeisterschaft 2018 nicht ignoriert werden sollte. Wir bei VIYM streben danach, kontinuierlich neue Hospitaility Produkte in Russland einzuführen und arbeiten dabei mit führenden europäischen und internationalen Akteuren zusammen, die wiederum einen pulsierenden und spannenden, aber noch komplizierten Markt betreten."

Das Nikolskiye-Ryady-Projekt beinhaltet die Restauration der ehemaligen Nikolski-Markthallen auf einer Fläche von 26.000 m2 im Herzen von Sankt Petersburg sowie die Entwicklung eines multifunktionalen Komplexes mit erschwinglichen Hotels der Mittelklasse: ein 3-Sterne-Hotel und ein Hotel/Hostel Hybrid, jeweils geführt von Holiday Inn und MEININGER Hotels. Beide Hotelimmobilien werden ideale Übernachtungsmöglichkeiten für Städtetrips, Geschäftsreisen, Schul- und Gruppenreisen, sowie Weltreisen und Familienausflüge bieten.

Das Design eines jeden MEININGER Hotels ist einem bestimmten Thema gewidmet. So entsteht ein Ort mit sympathischer Persönlichkeit, an dem sich die Gäste wohl fühlen und austauschen. Das gesellschaftliche Leben in Sankt Petersburg spielte sich vor allem auch in den Markthallen ab, in denen sich einerseits der Markt andererseits eine Emaille Fabrik befanden. Dies und die Besonderheiten Sankt Petersburgs, wie beispielsweise die sogenannten "Weißen Nächte", das "Goldene Dreieck" und die Bezeichnung der Stadt als "Venedig des Nordens" prägen alle zusammen das Thema "Sankt Peter". Die Lundwall Architekten, die für die Planung und Ausführung der Innenarchitektur dieses Projekts verantwortlich sind, werden dieses Thema umsetzen.

Situiert im Herzen von Sankt Petersburg, befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt von den Hotels am Nikolski-Markt viele kulturell und historisch relevante Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise die Dreifaltigkeitskathedrale, die Nikolaus-Marine-Kathedrale, der Jussupow-Palast sowie das Mariinski-Theater. Die Innenstadt liegt 10 Autominuten beziehungsweise 30 Gehminuten entfernt. Die nächstgelegene U-Bahnstation ist 15 Minuten entfernt. Verschiedene Minibus und Tramstationen liegen in unmittelbarer Nähe der Sadovaya-Straße. Dazu wird die U-Bahnstation Teatralnaya, deren Eröffnung für 2020 erwartet wird, nur 10 Gehminuten entfernt von den Hotels liegen. Dank ihrer Lage an den großen Durchfahrtsstraßen von Sankt Petersburg können die Hotels leicht per Auto erreicht werden.

Hintergrundinformationen über Russlands Hotelmarkt

  • Marktexperten beschreiben Russland als den größten Markt der ehemaligen GUS-Staaten, mit 159 existierenden Hotels (33 600 Zimmer) und 140 geplanten Hotels (24 400 Zimmer).
  • Moskau, St. Petersburg und Sotschi sind nach wie vor die am weitesten entwickelten Märkte, welche 70% aller in Russland geführten internationalen Markenhotels beherbergen
  • 76% aller Zimmer unter den Top-5 Marktteilnehmern: Rezidor, Accor, Marriott, InterContinental und Hilton
  • Die Besucherzahlen in St. Petersburg erreichten 6,5 Millionen in 2015, ein 15-prozentiger Anstieg verglichen mit 2014. Im September 2015 wurde die Stadt als "Top European Travel Destination" durch die World Travel Awards ausgezeichnet.
  • Es wird erwartet, dass die Zahl der Hotels in Russland, welche von internationalen Anbietern betrieben werden, bis 2020 um 118 (23 450 Zimmer) ansteigen wird. Heute sind internationale Hotelbetreiber in 38 verschieden Städten Russlands aktiv. Diese Zahl wird bis 2020 voraussichtlich auf 54 ansteigen.
  • Eine Reihe von groß angelegten politischen, sozialen und sportlichen Veranstaltungen stellen die Hauptantriebskräfte für die Expansion internationaler Hotelbetreiber in das russische Gebiet dar.

 

Über MEININGER Hotels:

MEININGER ist eine Tochtergesellschaft der Holidaybreak Ltd, den auf Bildungs- und Aktivurlaube in Europa spezialisierten Touristik-Konzern. Holidaybreak Ltd ist eine Tochtergesellschaft der Prometheon Holdings (UK) Ltd, welche Teil der Cox & Kings Ltd ist. Cox & Kings Ltd ist an der National Stock Exchange, der BSE Ltd und der Luxembourg Stock Exchange gelistet.

MEININGER ist ein einzigartiges Hotelprodukt, welches den Service und Komfort eines internationalen Budgethotels mit einer außergewöhnlichen Ausstattung wie Gästeküche oder Game Zone kombiniert. Die zentrale Lage, qualitativ hochwertige Ausstattung und faire Preise begeistern Menschen allen Alters und jeder Herkunft. Mit der richtigen Portion MEININGER Humor und einem begeisterten Team werden die MEININGER Hotels mit ihren Gästen aus aller Welt zu einem echten Zuhause.

Die Zimmer reichen vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im geteilten Mehrbettzimmer. Die Hotels sind an den jeweiligen Standort und Markt, den das Hotel bedient, angepasst. Das einzigartige und flexible Design eines jeden Hotels ermöglicht es verschiedene Zielgruppen, wie Schulgruppen, Familien, Individualreisende und Businessreisende gleichermaßen zu begeistern.

MEININGER betreibt derzeit 16 Low Budget Hotels in Europa mit insgesamt 7025 Betten in 10 europäischen Städten (1x Amsterdam, 4 x in Berlin, 1 x Brüssel, 2 x Frankfurt/Main, 1 x Hamburg, 1 x Köln, 1 x London, 1 x München, 1 x Salzburg, 3 x Wien). Verträge für 14 neue Hotels, mit insgesamt 8.905 Betten, in Amsterdam, Barcelona, 2x Berlin, Budapest, Heidelberg, Kopenhagen, Leipzig, Mailand, München, Paris, Rom, Zürich und nun auch Sankt Petersburg wurden bereits unterzeichnet.

Die MEININGER Gruppe erhielt beim Treugast Investment Ranking 2016 eine AA-Bewertung und hat ihren Hauptsitz in Berlin.

 

Über VIYM

VIYM (AUM USD 400mln) ist ein autorisierter, in Luxemburg regulierter alternativer Investmentfonds, welcher sich ausschließlich spezialisert auf private Eigenkapital-Services für internationale Investoren, die nach Investitionsberatung, Transaktionsanbahnungen und Vermögensverwaltung suchen. VIYM wendet sich an alle, die eine diversifizierte und ausgeglichene Strategie verfolgen. Er bietet ausgeglichene Risiko-Ertragsprofile zwischen etablierten europäischen Märkten und den schnell expandierenden Chancen in Russland und anderen GUS-Volkswirtschaften. Zur Erbringung von stabilen Erträgen und positiven Wertschöpfungspotenzialen investiert die Firma auch in die wachsenden Kapitalmärkte der Small und MidCaps zur Absicherung von Immobilienanlagen.

Über das Nikolskie-Ryady-Projekt

Im Rahmen des Nikolskie-Ryady-Projekts wird der ehemalige Nikolski-Markt im Herzen von Sankt Petersburg restauriert und zu einem multifunktionalen Komplex mit erschwinglichen Hotelimmobilien der Mittelklasse ausgebaut, der von führenden europäischen Hotelbetreibern unterhalten wird. Der Nikolski-Markt liegt zentral im Stadtteil Kolomna, einem der ältesten Stadtteile von Sankt Petersburg. Vom Nikolski-Markt sind es nur wenige Gehminuten zu einigen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der nördlichen Hauptstadt, einschließlich des Mariinski-Theaters, eines der bekanntesten Opern- und Balletthäuser in Russland und in der gesamten Welt.

DIRECT LINK

> SCHLIEßEN

Die MEININGER Hotelgruppe und Pandox AB haben den Vertrag über ein MEININGER Hotel in Kopenhagen unterzeichnet. Das Urban House Copenhagen wird derzeit von Pandox betrieben. MEININGER wird das Hotel, welches über 218 Zimmer verfügt, am ersten Januar 2017 übernehmen. Das Hotel wird innerhalb der ersten 12 Monate einer sanften Erneuerung unterzogen.

> zur Mitteilung
aussenbereich urban house kopenhagen

Die MEININGER Hotelgruppe und Pandox AB haben den Vertrag über ein MEININGER Hotel in Kopenhagen unterzeichnet. Das Urban House Copenhagen wird derzeit von Pandox betrieben. MEININGER wird das Hotel, welches über 218 Zimmer verfügt, am ersten Januar 2017 übernehmen. Das Hotel wird innerhalb der ersten 12 Monate einer sanften Erneuerung unterzogen.

Das Urban House Copenhagen befindet sich im angesagten und pulsierenden Stadtteil Vesterbro, welcher nicht zuletzt durch seine zahlreichen Cafes, Weinbars, Restaurants, Clubs und Galerien vor allem bei jungen und kreativen Leuten sehr beliebt ist. Nahe der Innenstadt gelegen ist das zukünftige MEININGER Hotel der ideale Ausgangspunkt, um die Stadt zu erkunden. Die Hauptattraktionen der Stadt sind sehr gut zu Fuß zu erreichen. Durch die Nähe zum Hauptbahnhof ist das Hotel außerdem schnell und bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Die insgesamt 218 Zimmer mit rund 1000 Betten befinden sich auf 5 Etagen, der vier Altbauten, die den Gebäudekomplex ausmachen. Die flexible Zimmerstruktur reicht vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im Schlafsaal. Die Allgemeinflächen wie Lobby, Lounge, Ruheraum, Filmzimmer, Restaurant und Bar sowie Gästeküche und Games room sind im Erdgeschoss der Gebäude untergebracht. Das Hotel verfügt über eine Bruttogeschossfläche von insgesamt 7898 qm.

Hannes Spanring, CEO der MEININGER Hotels, sagt: "Wir freuen uns bereits ab Anfang kommenden Jahres unser erstes MEININGER Hotel in Skandinavien zu betreiben. Kopenhagen ist ein großartiger Standort, eine junge dynamische und gleichzeitig historische Stadt. Das Urban House Konzept ist dem Hybridkonzept der MEININGER Hotels recht ähnlich was eine fließende Umwandlung vom Urban House zu MEININGERs "urban traveller's home" ermöglicht."

 

Über MEININGER Hotels:

MEININGER ist eine Tochtergesellschaft der Holidaybreak Ltd, den auf Bildungs- und Aktivurlaube in Europa spezialisierten Touristik-Konzern. Holidaybreak Ltd ist eine Tochtergesellschaft der Prometheon Holdings (UK) Ltd, welche Teil der Cox & Kings Ltd ist. Cox & Kings Ltd ist an der National Stock Exchange, der BSE Ltd und der Luxembourg Stock Exchange gelistet.

MEININGER ist ein einzigartiges Hotelprodukt, welches den Service und Komfort eines internationalen Budgethotels mit einer außergewöhnlichen Ausstattung wie Gästeküche oder Game Zone kombiniert. Die zentrale Lage, qualitativ hochwertige Ausstattung und faire Preise begeistern Menschen allen Alters und jeder Herkunft. Mit der richtigen Portion MEININGER Humor und einem begeisterten Team werden die MEININGER Hotels mit ihren Gästen aus aller Welt zu einem echten Zuhause.

Die Zimmer reichen vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im geteilten Mehrbettzimmer. Die Hotels sind an den jeweiligen Standort und Markt, den das Hotel bedient, angepasst. Das einzigartige und flexible Design eines jeden Hotels ermöglicht es verschiedene Zielgruppen, wie Schulgruppen, Familien, Individualreisende und Businessreisende gleichermaßen zu begeistern.

MEININGER betreibt derzeit 16 Low Budget Hotels in Europa mit insgesamt 7025 Betten in 10 europäischen Städten (1x Amsterdam, 4 x in Berlin, 1 x Brüssel, 2 x Frankfurt/Main, 1 x Hamburg, 1 x Köln, 1 x London, 1 x München, 1 x Salzburg, 3 x Wien). Verträge für 13 neue Hotels, mit insgesamt 8.357 Betten, in Amsterdam, Barcelona, 2x Berlin, Budapest, Heidelberg, Leipzig, Mailand, München, Paris, Rom, Zürich und nun auch Kopenhagen wurden bereits unterzeichnet.

Die MEININGER Gruppe erhielt beim Treugast Investment Ranking 2016 eine AA-Bewertung und hat ihren Hauptsitz in Berlin.

DIRECT LINK

> SCHLIEßEN

Die MEININGER Gruppe wird im nachhaltigen Zürcher Stadtquartier Greencity ihr erstes Hotel in der Schweiz eröffnen. MEININGER und die Totalunternehmung Losinger Marazzi AG haben dazu einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Das Hotel wird über rund 170 Zimmer und circa 600 Betten verfügen und voraussichtlich Ende 2019 eröffnen.

> zur Mitteilung
meininger hotel in zuerich

Die MEININGER Gruppe wird im nachhaltigen Zürcher Stadtquartier Greencity ihr erstes Hotel in der Schweiz eröffnen. MEININGER und die Totalunternehmung Losinger Marazzi AG haben dazu einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Das Hotel wird über rund 170 Zimmer und circa 600 Betten verfügen. Das für die Schweiz neuartige Hybridkonzept verfügt über klassische Doppelzimmer, über private Mehrbettzimmer und über geteilte Mehrbettzimmer.

Für Greencity wird das Hotel eine große Bereicherung darstellen und das Quartier weiter beleben. Das MEININGER Hotel entsteht im siebenstöckigen Gebäude Ingres. Dieses gehört zum Cluster der Bürogebäude, die den Eingang zu Greencity aus Richtung Stadtzentrum markieren. Der Entwurf zu Ingres stammt vom renommierten Zürcher Architekturbüro Gigon/Guyer. Losinger Marazzi wird das Baugesuch für das Gebäude im Verlauf des ersten Halbjahres 2017 einreichen. Die Eröffnung des Hotels erfolgt voraussichtlich gegen Ende 2019.

Das Hotel wird über rund 170 Zimmer mit zusammen circa 600 Betten verfügen. Der Mix entspricht dem Hybridkonzept, das MEININGER bereits in verschiedenen anderen europäischen Städten erfolgreich betreibt. Dieses kombiniert die Ausrichtung auf unterschiedliche Marktsegmente mit einer internationalen Positionierung und einer aussergewöhnlichen Ausstattung. Der flexible Mix von klassischen Doppelzimmern, privaten und geteilten Mehrbettzimmern erlaubt der Hotelbetreiberin, ein breites Spektrum von Zielgruppen anzusprechen. Diese reichen vom Businessreisenden über Familien und Individualreisende bis zu Touristen- und Schulgruppen. Alle öffentlichen Bereiche, wie Lobby, Lounge, Bar, Frühstücksraum und Terrasse werden im Erdgeschoss des Gebäudes untergebracht sein. Typisch für MEININGER Hotels sind eine Gamezone und eine gut ausgestattete Gästeküche, in der sich Gäste rund um die Uhr selbst versorgen können.

Greencity ideal für MEININGER-Konzept
Die Lage von Greencity ist für das Konzept des neuen Hotels ideal. In den Greencity Offices werden bis zu 3000 Arbeitsplätze entstehen. Auch in der näheren Umgebung in Zürich Süd sind viele Unternehmen mit internationalen Geschäften angesiedelt. Die touristischen Sehenswürdigkeiten der Innenstadt sind mit der S-Bahn nur wenige Minuten entfernt. Ein attraktives Naherholungsgebiet liegt vor der Haustür. Für Touristengruppen auf Schweizerreise ist Greencity zudem ein idealer Etappenort am Tor zur Innerschweiz mit direktem Anschluss an die Autobahn.

Bereicherung für Leuchtturmprojekt der Stadt Zürich
Für das zurzeit rasch in die Höhe wachsende Greencity wird das Hotel eine große Bereicherung darstellen und dazu beitragen, das Stadtquartier zu beleben. Ulrich Blessing, Stv. Abteilungsleiter Immobilienentwicklung Zürich bei der Losinger Marazzi AG: "Wir streben in Greencity einen vielfältigen
Nutzungsmix an - das Hotel ist dafür ein wichtiges Element." Im neuen Stadtquartier entsteht ein urbaner Raum mit 731 Wohnungen, Büros, Geschäften, Restaurants und öffentlichen Einrichtungen wie einer Primarschule. Greencity gilt als Leuchtturmprojekt für die Stadt Zürich. Das Areal wurde vom Trägerverein Energiestadt bereits zwei Mal mit dem 2000-Watt-Areal-Zertifikat ausgezeichnet und hat sich auch bezüglich der sozialen Durchmischung und der Mobilität den Prinzipien der Nachhaltigkeit verpflichtet. Entwickelt und realisiert wird das Quartier von der Totalunternehmung Losinger Marazzi AG.

Gemeinsame Vision
Die MEININGER Hotelgruppe und die Losinger Marazzi AG verbindet eine gemeinsame Vision: Mit nachhaltigen Ideen zukunftsfähige und lebenswerte Projekte zu gestalten. Greencity gewinnt somit einen innovativen Partner, der die Ideen, Werte und Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft mitträgt. Hannes Spanring, CEO der MEININGER Hotels, sagt: "Wir freuen uns, dass die Pläne, ein Hotel in der Schweiz zu eröffnen, nun mit einem Hotelprojekt in Zu?rich konkret werden. Zu?rich ist eine interessante Stadt, die aus vielerlei
Gru?nden sowohl zahlreiche Touristen anzieht als auch der Sitz vieler namhafter Unternehmen ist. Das Hotel wird eine hervorragende Ergänzung unseres Portfolios."

 

Über MEININGER Hotels:

MEININGER ist eine Tochtergesellschaft der Holidaybreak Ltd, den auf Bildungs- und Aktivurlaube in Europa spezialisierten Touristik-Konzern. Holidaybreak Ltd ist eine Tochtergesellschaft der Prometheon Holdings (UK) Ltd, welche Teil der Cox & Kings Ltd ist. Cox & Kings Ltd ist an der National Stock Exchange, der BSE Ltd und der Luxembourg Stock Exchange gelistet.

MEININGER ist ein einzigartiges Hotelprodukt, welches den Service und Komfort eines internationalen Budgethotels mit einer außergewöhnlichen Ausstattung wie Gästeküche oder Game Zone kombiniert. Die zentrale Lage, qualitativ hochwertige Ausstattung und faire Preise begeistern Menschen allen Alters und jeder Herkunft. Mit der richtigen Portion MEININGER Humor und einem begeisterten Team werden die MEININGER Hotels mit ihren Gästen aus aller Welt zu einem echten Zuhause.

Die Zimmer reichen vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im Schlafsaal. Die Hotels sind an den jeweiligen Standort und Markt, den das Hotel bedient, angepasst. Das einzigartige und flexible Design eines jeden Hotels ermöglicht es verschiedene Zielgruppen, wie Schulgruppen, Familien, Individualreisende und Businessreisende gleichermaßen zu begeistern.

MEININGER betreibt derzeit 16 Low Budget Hotels in Europa mit insgesamt 7025 Betten in 10 europäischen Städten (1x Amsterdam, 4 x in Berlin, 1 x Brüssel, 2 x Frankfurt/Main, 1 x Hamburg, 1 x Köln, 1 x London, 1 x München, 1 x Salzburg, 3 x Wien). Verträge für 10 neue Hotels, mit insgesamt 6426 Betten, in Amsterdam, Barcelona, 2x Berlin, Budapest, Heidelberg, Leipzig, München, Paris und Rom wurden bereits unterzeichnet.

Die MEININGER Gruppe erhielt beim Treugast Investment Ranking 2016 eine AA-Bewertung und hat ihren Hauptsitz in Berlin.

Losinger Marazzi AG

Die Losinger Marazzi AG ist eine in der Schweiz führende Unternehmung in den Bereichen Immobilien- und Quartierentwicklung, General- und Totalunternehmung. Sie zeichnet sich durch innovative und ganzheitliche Lösungen in der Finanzierung, Projektierung und Realisierung von Projekten aus. Als Tochterunternehmen von Bouygues Construction vereint die Losinger Marazzi AG die Stärke eines internationalen Grosskonzerns mit der Flexibilität eines lokal verankerten Unternehmens. Dieses zählt 800 Mitarbeitende und erzielt einen Jahresumsatz von nahezu CHF 800 Millionen.

Als Pionier im Bereich des nachhaltigen Bauens sind mehr als 95 Prozent ihrer Projektentwicklungen zertifiziert. Die Losinger Marazzi AG entwickelt und realisiert zudem die ersten vom Trägerverein Energiestadt zertifizierten "2000-Watt-Areale" der Schweiz. Es handelt sich um die nachhaltigen Quartiere Greencity in Zu?rich und Im Lenz in Lenzburg. Das Areal Erlenmatt West in Basel wurde Ende 2015 erfolgreich u?bergeben. Das nachhaltige Bauen ermöglicht es, ökologisch und ökonomisch leistungsfähige Lösungen fu?r den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes zu finden. Indem die Losinger Marazzi AG gemeinsam mit ihren Kunden lebenswerte und zukunftsfähige Projekte gestaltet, trägt die Unternehmung zum Wohlbefinden aller bei.

Kontakte
Medienstelle Greencity
Felix Müller, FMKomm GmbH, Zürich
T +41 44 382 88 00
M +41 79 416 62 38
E-Mail : info@fmkomm.ch
www.greencity.ch

Losinger Marazzi AG
Emily Unser, Kommunikationsbeauftragte
T +41 58 456 74 53
M+41 79 432 47 22
E-Mail: e.unser@losinger-marazzi.ch
www.losinger-marazzi.ch

MEININGER Hotelgruppe
Anja Kühnel, Director of Marketing & Communications
T +49 30 666 36 170
M +49 174 182 59 59
E-Mail: anja.kuehnel@meininger-hotels.com
www.meininger-hotels.com

 

 

DIRECT LINK

> SCHLIEßEN

Die MEININGER Hotels und das führende italienische Immobilienunternehmen Beni Stabili SIIQ haben einen Vertrag über ein Hotel in Mailand unterzeichnet. Das Gebäude befindet sich am Piazza Monte Titano, direkt gegenüber dem Bahnhof „Lambrate“ und wird über 131 Zimmer mit insgesamt 491 Betten verfügen. Die Eröffnung ist für Anfang 2018 geplant.

> zur Mitteilung
meininger hotel mailand

Die MEININGER Hotels und das führende italienische Immobilienunternehmen Beni Stabili SIIQ haben einen Vertrag über ein Hotel in Mailand unterzeichnet. Das Gebäude befindet sich am Piazza Monte Titano, direkt gegenüber dem Bahnhof "Lambrate" und wird über 131 Zimmer mit insgesamt 491 Betten verfügen. Die Eröffnung ist für Anfang 2018 geplant.

Das MEININGER Hotel in Mailand wird das zweite Hotel der Gruppe in Italien sein. MEININGER eröffnet im kommenden Jahr ein Hotel in Rom.

Direkt am Bahnhof Lambrate gelegen ist das Hotel hervorragend an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Sehenswürdigkeiten wie die Mailänder Scala und der Dom sind in nur 15 Minuten bequem mit der Straßenbahn zu erreichen, der Flughafen Linate ist nur 25 Minuten mit dem Bus entfernt.

Das ehemalige Bürogebäude, mit einer Bruttogeschossfläche von 7.562 qm, wird entsprechend der MEININGER Standards zu einem Hotel umgebaut. Die flexible Zimmerstruktur wird vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im Schlafsaal reichen. Die Inneneinrichtung wird sich an einem individuellen Thema orientieren, welches mit der Stadt verbunden ist.

Hannes Spanring, CEO der MEININGER Hotels, sagt: "Wir freuen uns ein MEININGER Hotel in dieser vielfältigen und interessanten Stadt zu eröffnen. Mit seiner Geschichte und Kultur ist Mailand eine wichtige Tourismusdestination mit Besuchern aus aller Welt. Sie ist außerdem Design- und Modehauptstadt. Mailand ist ein führender Wirtschaftsstandort und Messestadt mit einem ganzjährig stetigen Handelsverkehr. Als zweitgrößte Stadt Italiens ist sie ein wichtiger Standort für uns und eine hervorragende Ergänzung des MEININGER Portfolios."

Peter Kerkar, Director, Cox & Kings Ltd sagt: "Der neue Abschluss erweitert MEININGERs Präsenz in Kontinentaleuropa. Wir sind begeistert von der Liebe unserer Kunden für die Marke MEININGER, welche es uns ermöglicht zügig zu wachsen."


Über MEININGER Hotels:

MEININGER ist eine Tochtergesellschaft der Holidaybreak Ltd, den auf Bildungs- und Aktivurlaube in Europa spezialisierten Touristik-Konzern. Holidaybreak Ltd ist eine Tochtergesellschaft der Prometheon Holdings (UK) Ltd, welche Teil der Cox & Kings Ltd ist. Cox & Kings Ltd ist an der National Stock Exchange, der BSE Ltd und der Luxembourg Stock Exchange gelistet.

MEININGER ist ein einzigartiges Hotelprodukt, welches den Service und Komfort eines internationalen Budgethotels mit einer außergewöhnlichen Ausstattung wie Gästeküche oder Game Zone kombiniert. Die zentrale Lage, qualitativ hochwertige Ausstattung und faire Preise begeistern Menschen allen Alters und jeder Herkunft. Mit der richtigen Portion MEININGER Humor und einem begeisterten Team werden die MEININGER Hotels mit ihren Gästen aus aller Welt zu einem echten Zuhause.

Die Zimmer reichen vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im Schlafsaal. Die Hotels sind an den jeweiligen Standort und Markt, den das Hotel bedient, angepasst. Das einzigartige und flexible Design eines jeden Hotels ermöglicht es verschiedene Zielgruppen, wie Schulgruppen, Familien, Individualreisende und Businessreisende gleichermaßen zu begeistern.

MEININGER betreibt derzeit 16 Low Budget Hotels in Europa mit insgesamt 7025 Betten in 10 europäischen Städten (1x Amsterdam, 4 x in Berlin, 1 x Brüssel, 2 x Frankfurt/Main, 1 x Hamburg, 1 x Köln, 1 x London, 1 x München, 1 x Salzburg, 3 x Wien). Verträge für 11 neue Hotels, mit insgesamt 6917 Betten, in Amsterdam, Barcelona, 2x Berlin, Budapest, Heidelberg, Leipzig, München, Paris, Rom und nun auch Mailand wurden bereits unterzeichnet.

Die MEININGER Gruppe erhielt beim Treugast Investment Ranking 2016 eine AA-Bewertung und hat ihren Hauptsitz in Berlin.

DIRECT LINK

> SCHLIEßEN

Das Hotel wird sich in der Carl-Benz-Straße 4-6, nahe des Hauptbahnhofes befinden. Die Eröffnung des ersten MEININGER Hotels in Heidelberg ist für Anfang 2019 geplant und für einen Pachtzeitraum von 20 Jahren angelegt. Das neue Hotel wird 100 Zimmer und 336 Betten auf fünf Etagen bieten.

> zur Mitteilung
meininger hotel in heidelberg

Die MEININGER Hotels und die Hirotani Projektgesellschaft mbH haben einen Vertrag über ein neues MEININGER Hotel in Heidelberg unterzeichnet. Das Hotel wird sich in der Carl-Benz-Straße 4-6, nahe des Hauptbahnhofes befinden. Die Eröffnung des ersten MEININGER Hotels in Heidelberg ist für Anfang 2019 geplant und für einen Pachtzeitraum von 20 Jahren angelegt. Das neue Hotel wird 100 Zimmer und 336 Betten auf fünf Etagen bieten.

Durch die fußläufige Lage des Hotels zum Hauptbahnhof und die ausgezeichnete Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel, können das Zentrum und die belebte Altstadt bequem und schnell erreicht werden. In unmittelbarer Nähe zum Hotel befindet sich auch der neueste Stadtbezirk Heidelbergs, die Bahnstadt mit ihren zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten.

Hannes Spanring, CEO der MEININGER Hotels sagt: " Wir freuen uns sehr, dass unser neuestes MEININGER Hotel in solch einer geschichtsträchtigen Stadt eröffnen wird. Gerade auch in Hinblick auf die internationale Bedeutsamkeit als Universitätsstadt, stellt dieser Standort eine hervorragende Ergänzung nicht nur zum MEININGER Portfolio, sondern auch für die gesamte Holidaybreak-Gruppe dar."

 

Über MEININGER Hotels:

MEININGER ist eine Tochtergesellschaft der Holidaybreak Ltd, den auf Bildungs- und Aktivurlaube in Europa spezialisierten Touristik-Konzern. Holidaybreak Ltd ist eine Tochtergesellschaft der Prometheon Holdings (UK) Ltd, welche Teil der Cox & Kings Ltd ist. Cox & Kings Ltd ist an der National Stock Exchange, der BSE Ltd und der Luxembourg Stock Exchange gelistet.

MEININGER ist ein einzigartiges Hotelprodukt, welches den Service und Komfort eines internationalen Budgethotels mit einer außergewöhnlichen Ausstattung wie Gästeküche oder Game Zone kombiniert. Die zentrale Lage, qualitativ hochwertige Ausstattung und faire Preise begeistern Menschen allen Alters und jeder Herkunft. Mit der richtigen Portion MEININGER Humor und einem begeisterten Team werden die MEININGER Hotels mit ihren Gästen aus aller Welt zu einem echten Zuhause.

Die Zimmer reichen vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im Schlafsaal. Die Hotels sind an den jeweiligen Standort und Markt, den das Hotel bedient, angepasst. Das einzigartige und flexible Design eines jeden Hotels ermöglicht es verschiedene Zielgruppen, wie Schulgruppen, Familien, Individualreisende und Businessreisende gleichermaßen zu begeistern.

MEININGER betreibt derzeit 16 Low Budget Hotels in Europa mit insgesamt 7025 Betten in 10 europäischen Städten (1x Amsterdam, 4 x in Berlin, 1 x Brüssel, 2 x Frankfurt/Main, 1 x Hamburg, 1 x Köln, 1 x London, 1 x München, 1 x Salzburg, 3 x Wien). Verträge für 10 neue Hotels, mit insgesamt 6426 Betten, in Barcelona, Budapest, München, Amsterdam, Rom, Paris, 2x Berlin, Leipzig und nun auch Heidelberg wurden bereits unterzeichnet.

Die Gruppe hat Ihren Hauptsitz in Berlin.

DIRECT LINK

> SCHLIEßEN

Michael Gies ergänzt das MEININGER Team als Chief Finance Officer und Boris Jaster als neuer General Counsel.

> zur Mitteilung
presseveroeffentlichung management

MEININGER freut sich, die Besetzung der folgenden Führungspositionen ab 4. Oktober 2016 bekanntgeben zu können:

Michael Gies - Chief Financial Officer
Boris Jaster - General Counsel

Michael Gies (Links im Bild) verfügt über langjährige internationale Erfahrung im Finanzbereich in verschiedenen Branchen. Zuletzt war er als Group CFO der Hess Group mit Sitz in Luxemburg tätig, wo er mit der Überwachung der Funktionsbereiche Finanzwesen, HR, IT, Lieferkette und Risikomanagement betraut sowie als direkter Vorgesetzter für die lokalen CFOs verantwortlich war. Zu seinen Erfolgen zählen Sanierungen, Unternehmensumwandlungen, Finanzoptimierungen, steueroptimierte Restrukturierungen sowie die Zusammenarbeit mit großen Finanzinstituten im Rahmen von M&A und Refinanzierungsmöglichkeiten. Die Referenzen und Qualifikationen von Michael Gies im Finanzbereich sind vortrefflich und mit seiner nachweislichen Erfolgsbilanz und seiner fundierten Kenntnis der Geschäftsprozesse wird ihm eine wesentliche Rolle im Vorstand und bei der Unterstützung von MEININGER zur Erreichung seiner Wachstumsziele zukommen.

Michael Gies hat einen Masterabschluss der Universität Köln im Bereich Business Administration und Wirtschaft sowie einen MBA des INSEAD in Fontainebleau, Frankreich.
Boris Jaster (Rechts im Bild) verfügt über mehr als 12 Jahre professioneller Erfahrung in seinem Metier, darunter Prozessführung, Schlichtung, Unternehmensrecht, M&A, Compliance und Baurecht. Zuletzt war er als Director of Legal & Chief Compliance Officer der Tele Columbus AG in Berlin tätig, wo er für Vertragsverhandlungen, EU-Transaktionen, Due-Diligence-Prüfungen und SPA-Verhandlungen zuständig war. In seiner neuen Rolle als GC für MEININGER übernimmt Boris Jaster die Verantwortung für verschiedenste rechtliche Belange, unter anderem in den Bereichen Liegenschafts-, Unternehmens- und Handelsrecht, und leistet Unterstützung bei Fragen in den Bereichen Beschäftigung, Compliance und Aufsichtsrecht.

Boris Jaster erwarb seine professionelle Qualifikation mit dem Zweiten Staatsexamen am Kammergericht Berlin.

Mit Michael Gies und Boris Jaster gewinnt unsere oberste Führungsebene eine ausgesprochen relevante, komplementäre und starke professionelle Perspektive. Beide Positionen sind dem CEO, Hannes Spanring, unterstellt; Michael Gies wird außerdem im MEININGER Vorstand sitzen.

 

Über MEININGER Hotels:

MEININGER ist eine Tochtergesellschaft der Holidaybreak Ltd, den auf Bildungs- und Aktivurlaube in Europa spezialisierten Touristik-Konzern. Holidaybreak Ltd ist eine Tochtergesellschaft der Prometheon Holdings (UK) Ltd, welche Teil der Cox & Kings Ltd ist. Cox & Kings Ltd ist an der National Stock Exchange, der BSE Ltd und der Luxembourg Stock Exchange gelistet.

MEININGER ist ein einzigartiges Hotelprodukt, welches den Service und Komfort eines internationalen Budgethotels mit einer außergewöhnlichen Ausstattung wie Gästeküche oder Game Zone kombiniert. Die zentrale Lage, qualitativ hochwertige Ausstattung und faire Preise begeistern Menschen allen Alters und jeder Herkunft. Mit der richtigen Portion MEININGER Humor und einem begeisterten Team werden die MEININGER Hotels mit ihren Gästen aus aller Welt zu einem echten Zuhause.

Die Zimmer reichen vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im Schlafsaal. Die Hotels sind an den jeweiligen Standort und Markt, den das Hotel bedient, angepasst. Das einzigartige und flexible Design eines jeden Hotels ermöglicht es verschiedene Zielgruppen, wie Schulgruppen, Familien, Individualreisende und Businessreisende gleichermaßen zu begeistern.

MEININGER betreibt derzeit 16 Low Budget Hotels in Europa mit insgesamt 7025 Betten in 10 europäischen Städten (1x Amsterdam, 4 x in Berlin, 1 x Brüssel, 2 x Frankfurt/Main, 1 x Hamburg, 1 x Köln, 1 x London, 1 x München, 1 x Salzburg, 3 x Wien). Verträge für 9 neue Hotels, mit insgesamt 6495 Betten, in Barcelona, Budapest, München, Amsterdam, Rom, Paris, 2x Berlin und Leipzig wurden bereits unterzeichnet.

Die Gruppe hat Ihren Hauptsitz in Berlin.

DIRECT LINK

> SCHLIEßEN

Eva Bachmann hat seit August dieses Jahres die neue Position des Director Acquisitions and Strategy der MEININGER Hotels inne. Zusätzlich übernimmt sie die Funktion des Executive Assistant to the CEO.

> zur Mitteilung
eva bachmann presseveroeffentlichung

Eva Bachmann hat seit August dieses Jahres die neue Position des Director Acquisitions and Strategy der MEININGER Hotels inne. Zusätzlich übernimmt sie die Funktion des Executive Assistant to the CEO. In beiden Funktionen arbeitet Sie vom Londoner Büro aus eng mit Hannes Spanring, dem CEO des Unternehmens, zusammen. Im Focus stehen dabei die strategische Ausrichtung der MEININGER Hotels sowie dessen Expansion. Frau Bachmann betreut und leitet die Akquisitionen der Hotelgruppe und ist daher stark eingebunden in alle neuen Hoteldeals. Ziel ist es innerhalb der kommenden 3 Jahre das MEININGER Portfolio auf circa 40 Hotels zu erweitern. Dabei liegt der Focus nicht mehr nur auf Europe, es werden auch Möglichkeiten für eine Expansion nach Nordamerika und Asien geprüft.

Eva Bachmann ist bereits seit September 2013 für die MEININGER Hotels im Bereich Development tätig. Sie stieg als Development Manager ins Unternehmen ein, baute dort das Development Team auf und wurde bereits im Januar 2015 mit der neuen Funktion des Acquisition und Strategy Managers betraut.

Zuvor arbeitete Frau Bachmann 3 Jahre als Senior Analyst bei CBRE Hotels in London im Bereich Asset Management, Beratung und Akquisitionsstrategie.

 

Über MEININGER Hotels:

MEININGER ist eine Tochtergesellschaft der Holidaybreak Ltd, den auf Bildungs- und Aktivurlaube in Europa spezialisierten Touristik-Konzern. Holidaybreak Ltd ist eine Tochtergesellschaft der Prometheon Holdings (UK) Ltd, welche Teil der Cox & Kings Ltd ist. Cox & Kings Ltd ist an der National Stock Exchange, der BSE Ltd und der Luxembourg Stock Exchange gelistet.

MEININGER ist ein einzigartiges Hotelprodukt, welches den Service und Komfort eines internationalen Budgethotels mit einer außergewöhnlichen Ausstattung wie Gästeküche oder Game Zone kombiniert. Die zentrale Lage, qualitativ hochwertige Ausstattung und faire Preise begeistern Menschen allen Alters und jeder Herkunft. Mit der richtigen Portion MEININGER Humor und einem begeisterten Team werden die MEININGER Hotels mit ihren Gästen aus aller Welt zu einem echten Zuhause.

Die Zimmer reichen vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im Schlafsaal. Die Hotels sind an den jeweiligen Standort und Markt, den das Hotel bedient, angepasst. Das einzigartige und flexible Design eines jeden Hotels ermöglicht es verschiedene Zielgruppen, wie Schulgruppen, Familien, Individualreisende und Businessreisende gleichermaßen zu begeistern.

MEININGER betreibt derzeit 16 Low Budget Hotels in Europa mit insgesamt 7025 Betten in 10 europäischen Städten (1x Amsterdam, 4 x in Berlin, 1 x Brüssel, 2 x Frankfurt/Main, 1 x Hamburg, 1 x Köln, 1 x London, 1 x München, 1 x Salzburg, 3 x Wien). Verträge für 9 neue Hotels, mit insgesamt 6495 Betten, in Barcelona, Budapest, München, Amsterdam, Rom, Paris, 2x Berlin und Leipzig wurden bereits unterzeichnet.

Die Gruppe hat Ihren Hauptsitz in Berlin.

DIRECT LINK

> SCHLIEßEN

Die MEININGER Hotels werden ab Anfang 2017 ein Hotel in unmittelbarer Nähe des Leipziger Hauptbahnhofs eröffnen.

> zur Mitteilung
meininger hotel leipzig bruzkus batek

Die MEININGER Hotels werden ab Anfang 2017 ein Hotel in unmittelbarer Nähe des Leipziger Hauptbahnhofs eröffnen. Das ehemalige ibis Hotel der Accor Gruppe wird entsprechend der MEININGER Standards konvertiert und schließlich über 404 Betten in 126 Zimmern verfügen.

Im Zentrum von Leipzig gelegen, ist das Hotel der perfekte Ausgangspunkt, um die Stadt zu erkunden. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie die Oper, das Gewandhaus oder Verlagsviertel befinden sich in direkter Umgebung des Hotels. Auch das Shoppingangebot ist riesig. Die großen Einkaufsstraßen Petersstraße, Grimmaischer Straße und Hainstraße sind nur einen kurzen Fußweg entfernt. Dank der Nähe zum Hauptbahnhof ist das Hotel einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Das Bestandsgebäude und frühere ibis Leipzig City wird entsprechend der MEININGER Standards ausgebaut. Das Hotel wurde im März 2016 geschlossen und wird nach einer vollständigen Renovierung als ein MEININGER Hotel wiedereröffnet. Das Haus mit einer Bruttogeschossfläche von 4.102 qm wird über 126 Zimmer und 404 Betten auf 8 Etagen verfügen. Die gut ausgestatteten Zimmer werden über einen TV, kostenfreies W-LAN, USB-Steckdosen und ein eigenes Badezimmer mit hochwertiger Einrichtung verfügen. Durch die flexible Zimmerstruktur der MEININGER Hotels werden die Unterbringungsmöglichkeiten vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im geteilten Mehrbettzimmer reichen. Alle öffentlichen Bereiche, wie Lobby, Lounge, Bar, Frühstücksraum und Terrasse werden im Erdgeschoss des Gebäudes untergebracht sein. Ebenso die für ein MEININGER Hotel typische Gästeküche und Gamezone. In der gut ausgestatteten Gästeküche können sich Gäste rund um die Uhr selbst versorgen. Die Küche verfügt außerdem über eine Waschmaschine und einen Trockner.

Art in Progress

Die Gestaltung eines jeden MEININGER Hotels orientiert sich an einem individuellen Thema. So entsteht ein Ort mit sympathischer Persönlichkeit, an dem sich die Gäste wohl fühlen und austauschen. Stets einen lokalen Bezug als Basis war in Leipzig vor allem die vielfältige moderne Kunst- und Kulturszene Inspiration für das Thema "Art in Progress". Umgesetzt wird dieses von Bruzkus Batek Architekten, welche die innenarchitektonische Planung und Umsetzung des Projektes verantworten.

MEININGER betreibt derzeit 16 Hotels in 10 europäischen Städten und ist weiterhin auf Expansionskurs mit dem Ziel innerhalb der nächsten Jahre in allen wichtigen europäischen Metropolen präsent zu sein. Das einzigartige MEININGER Konzept basiert auf der Kombination vom Service und Komfort eines Hotels mit der entspannten Atmosphäre eines Hostels: zentrale Lage, hochwertige Ausstattung, flexible Zimmerstruktur und faire Preise. Das MEININGER Hotel in Leipzig ist eine hervorragende Ergänzung des MEININGER Portfolios.

 

Über MEININGER Hotels:

MEININGER ist eine Tochtergesellschaft der Holidaybreak Ltd, den auf Bildungs- und Aktivurlaube in Europa spezialisierten Touristik-Konzern. Holidaybreak Ltd ist eine Tochtergesellschaft der Prometheon Holdings (UK) Ltd, welche Teil der Cox & Kings Ltd ist. Cox & Kings Ltd ist an der National Stock Exchange, der BSE Ltd und der Luxembourg Stock Exchange gelistet.

MEININGER ist ein einzigartiges Hotelprodukt, welches den Service und Komfort eines internationalen Budgethotels mit einer außergewöhnlichen Ausstattung wie Gästeküche oder Game Zone kombiniert. Die zentrale Lage, qualitativ hochwertige Ausstattung und faire Preise begeistern Menschen allen Alters und jeder Herkunft. Mit der richtigen Portion MEININGER Humor und einem begeisterten Team werden die MEININGER Hotels mit ihren Gästen aus aller Welt zu einem echten Zuhause.

Die Zimmer reichen vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im Schlafsaal. Die Hotels sind an den jeweiligen Standort und Markt, den das Hotel bedient, angepasst. Das einzigartige und flexible Design eines jeden Hotels ermöglicht es verschiedene Zielgruppen, wie Schulgruppen, Familien, Individualreisende und Businessreisende gleichermaßen zu begeistern.

MEININGER betreibt derzeit 16 Low Budget Hotels in Europa mit insgesamt 7025 Betten in 10 europäischen Städten (1x Amsterdam, 4 x in Berlin, 1 x Brüssel, 2 x Frankfurt/Main, 1 x Hamburg, 1 x Köln, 1 x London, 1 x München, 1 x Salzburg, 3 x Wien). Verträge für 9 neue Hotels, mit insgesamt 6090 Betten, in Barcelona, Budapest, München, Amsterdam, Rom, Paris, 2x Berlin und nun auch Leipzig wurden bereits unterzeichnet.

Die Gruppe hat Ihren Hauptsitz in Berlin.

DIRECT LINK

> SCHLIEßEN

Die MEININGER Hotels freuen sich, bereits wirksame Änderungen in der Geschäftsführung bekannt zu geben. Navneet Bali wurde zum Chairman befördert, Hannes Spanring übernimmt die Position des CEO der MEININGER Hotels und Clare Gates ist als Human Resources Director neues Mitglied der Geschäftsführung.

> zur Mitteilung
veraenderungen in der geschaeftsleitung presseveroeffentlichung

Die MEININGER Hotels freuen sich, bereits wirksame Änderungen in der Geschäftsführung bekannt zu geben. Navneet Bali wurde zum Chairman befördert, Hannes Spanring übernimmt die Position des CEO der MEININGER Hotels und Clare Gates ist als Human Resources Director neues Mitglied der Geschäftsführung.

Navneet Bali, bisher CEO des Unternehmens, wurde zum Chairman befördert. Die MEININGER Hotels haben ehrgeizige Pläne für ein organisches Wachstum des Unternehmens. Navneet Balis neue Position ermöglicht es ihm, der Geschäftsführung die dafür nötige strategische Richtung und Führung zu geben. Sein langjähriges, tiefgreifendes Wissen und seine Branchenkompetenz werden es der MEININGER Gruppe ermöglichen ihr Wachstum organisch und durch Übernahmen weiter voranzutreiben.

Hannes Spanring, bisher Geschäftsführer und Heads of Projects, übernimmt die Position des CEO der MEININGER Hotels. Das Senior Executive Team und Business Development sind ihm direkt unterstellt. Hannes Spanring kam 2012 zu MEININGER. Er verfügt über umfangreiche geschäftliche Erfahrungen, besonders in der Projektauswahl, Übernahme und Entwicklung in Europa und Asien. Dank seiner beeindruckenden bisherigen Erfolge bringt Hannes Spanring wertvolles Know-How für die Position des CEO mit. Er wird das Unternehmen mit seinen Kenntnissen des Geschäfts und der internationalen Märkte leiten und die Strategie an den spannenden Plänen von MEININGER ausrichten.

Clare Gates wird als Human Resources Director neues Mitglied der Geschäftsführung. Frau Gates verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Human Resources. Zuletzt war sie für LateRooms.com als HR Director tätig. Zu ihren bisherigen Erfahrungen zählen Führungsaufgaben im Personalbereich von Unternehmen der Technologie-, Engineering- und Produktionsbranche. Clare Gates hat sich zum Ziel gesetzt, ein positives, von Zusammenarbeit geprägtes Arbeitsumfeld zu schaffen, das auf den Wandel der MEININGER Hotels und dessen Kultur aufbaut, in der Engagement, Nachfolgeplanung und Talent-Management helfen den Geschäftserfolg voranzutreiben.

Peter Kerkar, Director bei Cox & Kings, meint dazu: "Wir schätzen uns sehr glücklich, dass wir ein so talentiertes Team an Führungskräften haben, das MEININGER in seine nächste Wachstumsphase führen wird. Ich habe volles Vertrauen in Hannes, dass er in der Funktion als CEO in enger Zusammenarbeit mit dem Managementteam bedeutende Erfolge erzielen wird. Unter der Leitung von Navneet Bali wird das Team weiterhin Wachstum und Spitzenleistungen vorantreiben, unsere strategischen Pläne umsetzen und einen wertvollen Mehrwert für das Unternehmen, und am wichtigsten für unsere Kunden, schaffen."

 

Über MEININGER

MEININGER ist eine Tochtergesellschaft der Holidaybreak Ltd, der auf Bildungs- und Aktivurlaub in Europa spezialisierte Touristik-Konzern. Holidaybreak Ltd ist eine Tochtergesellschaft der Prometheon Holdings (UK) Ltd, welche Teil der Cox & Kings Ltd ist. Cox & Kings Ltd ist an der National Stock Exchange, der BSE Ltd und der Luxembourg Stock Exchange gelistet.

MEININGER bietet den Service und Komfort eines internationalen Budgethotels mit einer außergewöhnlichen Ausstattung, die Standard- und Mehrbettzimmer, Gästeküche oder Game Zones kombiniert. Die zentrale Lage, qualitativ hochwertige Ausstattung und faire Preise begeistern Geschäfts- und Urlaubsreisende jeden Alters und jeder Herkunft. Mit einem innovativen Design und einem begeisterten Team bieten die MEININGER Hotels ein einzigartiges Erlebnis, das sich bei Gästen aus aller Welt als beliebt erwiesen hat.

Die Zimmer reichen vom klassischen Doppelzimmer über Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im Schlafsaal. Sie sind an den jeweiligen Standort und Markt, den das Hotel bedient, angepasst. Mit seinem einzigartigen und flexiblen Design ist jedes MEININGER Hotel in der Lage, verschiedene Zielgruppen, wie Schulgruppen, Familien, Einzel- und Business-Reisende gleichermaßen zu begeistern.

MEININGER betreibt derzeit 16 Hotels in Europa mit insgesamt 7.025 Betten in 10 europäischen Städten: Amsterdam, Berlin, Brüssel, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, London, München, Salzburg und Wien. MEININGER hat bereits Verträge über 8 neue Hotels mit insgesamt 5.680 Betten geschlossen. Sie werden derzeit in Barcelona, Budapest, Paris, München, Amsterdam, Rom und 2x Berlin erschlossen.

Sitz der Gruppenzentrale ist Berlin.

DIRECT LINK

> SCHLIEßEN