MEININGER Logo - Pressemitteilungen

Malin Widmarc-Nilsson und Nicolas Capelle werden mit sofortiger Wirkung in das Executive Committee von MEININGER Hotels berufen. Mit ihrer Aufnahme wird das Executive Committee der Hotelgruppe weiter gestärkt.

Internationale Erfahrung im Commercial Management

Malin Widmarc-Nilsson ist seit August 2015 bei MEININGER Hotels und verfügt über umfassende internationale Erfahrung im Commercial Management. In ihrer neuen Rolle verantwortet sie den Bereich Commerce, bestehend aus Sales, Group Sales, Marketing, Revenue und Central Reservations, den sie ursprünglich aufgebaut hat, und für den sie weiterhin die strategische Leitung übernimmt und beschleunigtes Wachstum sicherstellt. "Malin Widmarc-Nilsson hat mit ihrem Team aus erfahrenen Fachleuten MEININGER Hotels als Schlüsselmarke in der europäischen Hybrid-Hotellerie etabliert", sagt Ajit Menon, CEO von MEININGER Hotels. Vor ihrer Tätigkeit bei MEININGER Hotels war Widmarc-Nilsson in leitenden Positionen bei Multi-Brand-Franchise-Hotelketten und bedeutenden Hotelmarken wie Accor, Dorint, Pullman, Nikko & Westin Hotels tätig. Sie hat in den USA, Indien, Schweden, der Schweiz, Großbritannien und Deutschland gelebt und gearbeitet. Widmarc-Nilsson hat einen Bachelor-Abschluss in Hospitality Management von der Johnson & Wales University in Charleston, South Carolina, USA.

Europaweites Know-how in Development & Asset Management

Nicolas Capelle ist seit September 2015 im Development Team bei MEININGER Hotels und leitet nun die Bereiche Development und Asset Management. In den letzten drei Jahren trug er zusammen mit seinem Team maßgeblich dazu bei, die Präsenz von MEININGER von 16 auf 30 Hotels zu erhöhen und die geografische Expansion von MEININGER Hotels voranzutreiben. Ajit Menon: "Nicolas Capelle und sein Team haben in den vergangenen Jahren Herausragendes geleistet, neue Märkte erschlossen und die Expansion in Europa vorangebracht. In 2021 haben wir fünf Hotels eröffnet und auch 2022 stehen weitere Neueröffnungen an." Bevor er zu MEININGER Hotels kam, arbeitete Capelle bei Motel One, wo er die Hotels in Frankreich und den Benelux-Ländern entwickelte. Zuvor arbeitete er für PKF hotelexperts und Hilton Hotels. Nicolas Capelle hat einen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften von der Vrije Universiteit Brüssel und absolvierte einen MBA in Hospitality Administration von der Ecole hôtelière de Lausanne.

Nach einem erfolgreichen Jahr setzt MEININGER Hotels auch weiterhin auf Expansion

MEININGER Hotels setzt auch weiterhin auf Wachstum - sowohl in bestehenden als auch in neuen Märkten, darunter Deutschland, Österreich, Spanien, Polen, Frankreich, Italien und Südosteuropa. Neueröffnungen sind in Bremen, Köln, Dresden, Tel Aviv und Warschau geplant. Neben diesen Investitionen steht auch Digitalisierung weiterhin im Fokus des Unternehmens. "Der gut gebuchte Sommer bestätigt das anhaltende Wachstum des Städtetourismus. Besonders die DACH-Märkte haben sich in den letzten drei Monaten mit einer durchschnittlichen Zimmerauslastung zwischen 82 und 88 Prozent stark erholt. Unsere Häuser in Berlin hatten von August bis Oktober eine durchschnittliche Auslastung von rund 90 Prozent.", sagt Menon. "Die Nachfrage wird auch durch europaweites Reisen angekurbelt. In den letzten drei Monaten haben wir einen starken Anstieg der Nachfrage beobachtet, insbesondere in Städten wie Kopenhagen, Paris und Brüssel. Allein im Oktober verzeichneten diese Städte durchschnittliche Zimmerauslastungsraten zwischen 80 und 88 Prozent."

Zurück