MEININGER Logo - Pressemitteilungen

Es ist das zweite von gleich fünf Häusern, die MEININGER Hotels in diesem Jahr eröffnet und das dritte in Frankreich: das MEININGER Hotel Bordeaux Gare Saint-Jean. Im südlichen Stadtviertel der beliebten Weinstadt an der Garonne, unweit des Hauptbahnhofs können ab dem 26. Mai 2021 in insgesamt 162 Zimmern bis zu 493 Personen beherbergt werden. Mit diesem Projekt zeigt die Hotelgruppe erneut, dass sie ihre ehrgeizigen Wachstumspläne auch während der Pandemie weiter vorantreibt.

Hybrid-Konzept mit verschiedenen Zimmertypen und vielen Gemeinschaftsräumen

Selbstverständlich bleibt die Hotelkette auch in Bordeaux ihrem Hybrid-Konzept treu. Das neue Hotel bietet 162 Zimmer mit 2, 3, 4 oder 6 Betten. Und auch die Ausstattung ist wie gewohnt: Es gibt eine große Gemeinschaftsküche, kostenloses WLAN, Waschmaschine und Trockner für die Gäste - und besonders geeignet für Familien mit Kindern -, eine Kinderspielecke und die in allen Häusern so beliebte Game Zone mit Kicker und Billardtisch. "Das hybride Hotelkonzept von MEININGER bedient eine breite Zielgruppe von Backpackern und Familien bis hin zu Geschäftsreisenden und Schulklassen. Die flexible Zimmerstruktur mit Zwei- und Mehrbettzimmern mit bis zu 6 Betten gleicht Marktschwankungen aus und ermöglicht eine maximale betriebliche Effizienz in Spitzenzeiten", sagt Doros Theodorou, CCO der MEININGER Hotels. "Dieses erfolgreiche Hospitality-Konzept planen wir auch in Zukunft europaweit weiter auszubauen. "

Nach Bordeaux folgen 2021 auch Eröffnungen in Österreich und der Schweiz

"Wir freuen uns auf die diesjährigen Neueröffnungen, die mit unserem Markteintritt in der Schweiz, im Mai in Zürich begonnen haben", sagt Doros Theodorou. Das MEININGER Hotel Bordeaux Gare Saint-Jean ist nach Paris und Lyon das dritte Haus, das innerhalb von nur eineinhalb Jahren in Frankreich eröffnet. "In den schwierigen Zeiten für die Hotellerie in 2020 und 2021 konnten wir unsere Prioritäten verschieben und den Fokus auf Projekte in der Digitalisierung legen, haben es aber auch geschafft, die Dynamik unserer Eröffnungsprogramme beizubehalten", sagt Theodorou. Zu Ende 2021 soll noch ein viertes Hotel in Frankreich folgen - in Marseille. Es entsteht im Stadtteil La Joliette des 2. Arrondissements, nördlich des Alten Hafens. La Joliette ist Zentrum des größten Stadterneuerungsprojekts Frankreichs "Euroméditerranée", das für die Modernisierung und Umstrukturierung des Stadtzentrums und ehemaligen Industriehafens steht und damit der perfekte Standort für ein innovatives MEININGER Hotel ist. Nach Zürich, Bordeaux und Marseille stehen noch zwei weitere MEININGER-Hotelneueröffnungen in diesem Jahr an: Innsbruck und Genf.

Vom Rotlichtviertel zum angesagten Stadtteil

Das neue MEININGER Hotel Bordeaux Gare Saint-Jean liegt im südlichen Stadtviertel St. Jean, einem ehemaligen Rotlichtviertel, das sich längst zu einem aufstrebenden und beliebten Kulturzentrum mit vielen Restaurants, Bars, Märkten, Bistros und Nachtclubs entwickelt hat. Mit den Straßenbahnlinien C und D sowie sechs Buslinien erreicht man in kürzester Zeit unter anderem das weltgrößte digitale Kunstzentrum Bassins de Lumières oder das interaktive Weinmuseum Cité du Vin. Und auch der Flughafen Merignac ist durch die Buslinie 1 ab der Station Peyronnet direkt angebunden.

Eine Stadt zwischen Weinbergen, Kultur und Architektur

Bordeaux ist nicht nur eine Stadt für all jene, die den weltberühmten Wein lieben, der in den Weinbergen der Umgebung wächst, sondern auch für Besucher der wichtigen Weinmesse Vinexpo und anderer internationaler Kongresse. Zunehmend besuchen auch viele Kultur- und Architekturbegeisterte die Hafenstadt in Frankreichs Südwesten, im Departement Gironde. Immerhin haben die 350 historischen Denkmäler und Sehenswürdigkeiten der Altstadt 2007 zur Anerkennung als UNESCO-Welterbe verholfen. Dazu gehören unter anderem die Esplanade des Quinconces, mit ihren 126.000 Quadratmetern der größte innerstädtische Platz Europas, die Cathedrale St. André, der ehemalige Rathausturm mit seiner fast acht Tonnen schweren Glocke oder die fast 80 Meter breite Uferpromenade an der Garonne, an der sich ein Repräsentationsbau an den anderen reiht. Das historische Ensemble Bordeauxs gilt als das größte und schönste Frankreichs. In nur 15 Gehminuten können die Gäste des neuen MEININGER Hotels dieses Zentrum erreichen und besonders schöne Urlaubsbilder zum Beispiel auf der Place de la Bourse arrangieren, wo ein riesiger, betretbarer Wasserspiegel auf beeindruckende Weise das gesamte Ensemble reflektiert.

Zurück