MEININGER unterzeichnet Vertrag für Hotel in Marseille

Die MEININGER Hotels halten an ihrer Expansionsstrategie fest und werden auch in Frankreich weiter wachsen. Mit der Vertragsunterzeichnung für ein neues Hotel in Marseille steigt MEININGERs geplante Bettenanzahl in Frankreich auf über 2.600. Das Hotel wird voraussichtlich im Sommer 2021 eröffnen.

Das vierte MEININGER Hotel in Frankreich kommt nach Marseille. Die Expansion in die zweitgrößte Stadt Frankreichs besiegelte die Hotelgruppe im Rahmen einer Vertragsunterzeichnung mit dem französischen Immobilienentwickler COFFIM. Das neue Hotelgebäude mit 194 Zimmern und 574 Betten sowie 22 Parkplätzen wird inmitten des "neuen Marseille" liegen, einem aufwändig erneuerten Stadtgebiet rund um den Marseiller Hafen.

Im Rahmen des größten Stadterneuerungsprojekt Europas "Euroméditerranée" wurden auf dem einst vernachlässigten Hafengelände umfangreiche Sanierungen, Neubauprojekte und die Errichtung großer Kultur- und Freizeiteinrichtungen verwirklicht, darunter mehrere Einkaufs- und Geschäftszentren. Hannes Spanring, CEO von MEININGER Hotels zum neuen Standort "Marseille hat in den letzten Jahren einen überaus beeindruckenden Wandel erfahren, es entwickelt sich zur Mittelmeermetropole von morgen. Das Hotelprojekt treibt unser beschleunigtes Wachstum weiter voran und stärkt die Expansionspläne von MEININGER in Europa und weltweit. Vor allem der lokale Hostelmarkt bietet nach unseren Analysen großes Potenzial, gleichzeitig festigen wir unsere nationale Präsenz in Frankreich."

Wie für MEININGER Hotels typisch, verfügt auch das neue Marseiller Hotel in zentraler Lage an der 22-25 Rue de Forbin über eine äußerst flexible Zimmerstruktur. Es ist daher für unterschiedliche Gästetypen attraktiv, wie z.B. Städtereisende, Familien, Backpacker, Gruppen- sowie Business-Reisende. Das Unterkunftsangebot umfasst private Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer sowie ein Bett im geteilten Schlafsaal. "Mit unserem Hybridkonzept, welches die Vorteile von Hostel und Hotel vereint, sprechen wir eine außergewöhnlich breite Zielgruppe an. Die flexible Zimmerstruktur von MEININGER lässt uns Auslastungsraten wesentlich besser optimieren, als dies z.B. für ein klassisches Hotel möglich ist," erklärt Hannes Spanring. Zum Serviceangebot des Hotels zählt auch eine Küche, die rund um die Uhr von Gästen genutzt werden kann, eine Game Zone mit Tischkicker oder Billardtisch sowie kostenfreies, unbegrenztes Wi-Fi.

Vom Hotel aus ist der größte Hafen Frankreichs nur rund fünf Minuten zu Fuß entfernt - genau wie das das zum Meer hin offene Einkaufszentrum "Les Terrasses du Port" mit großer gastronomischer Vielfalt sowie die angesagten Hafenspeicher "Docks Village" mit buntem Shopping- und Kulinarikangebot. Die Metrostation Joliette liegt rund 300 m entfernt. Der Hauptbahnhof Marseille Saint-Charles ist mit der Metrolinie 2 in ca. 5 Minuten zu erreichen. Zu Fuß sind es in die Altstadt vom Hotel aus ca. 10 Gehminuten. Der Flughafen Marseille ist in etwa 30 Minuten mit dem Auto bzw. in 60 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. "Wir freuen uns sehr mit MEININGER ein erstes Hotel in Marseille in einer so hervorragenden Lage zu realisieren. Damit können wir unsere Entwicklung in Marseille fortsetzen, einer Stadt, in der COFFIM historisch präsent ist und zahlreiche Projekte realisiert hat," erklärt Thibault Dutreix, Geschäftsführer von COFFIM.

Die Hotelgruppe mit starken Wachstumsambitionen eröffnet diesen Sommer ihr erstes Hotel in Frankreich. Das MEININGER Hotel Paris Porte de Vincennes hält 950 Betten bereit und ist damit die größte hostelartige Unterkunft der französischen Hauptstadt. In Bau befindlich sind außerdem ein MEINININGER Hotel in Lyon (169 Zimmer und 590 Betten) sowie Bordeaux (173 Zimmer und 526 Betten). Die Eröffnungen sind jeweils für 2020 bzw. 2021 geplant.

< Zurück