MEININGER Hotels

Dein liebstes Reiserezept

This post is also available in: Englisch

Die Küche ist geputzt, die Einkaufstüten sind prall gefüllt und gleich wird es lecker. Wir kochen in Amsterdam, Berlin, Hamburg und Wien zehn Rezepte unserer Gäste. Aus über 100 Einreichungen haben wir gemeinsam mit dem Koch Nedjad Karamujic ausgewählt und gepimpt, was der Kochlöffel hergibt, um zu zeigen, was man in unseren Gästeküchen alles zaubern kann. Dabei haben wir stets den Supermarkt um die Ecke genutzt um sicherzustellen, dass die Zutaten für jedermann zugänglich sind.

Kreative Küche statt Spaghetti Bolognese – das ist das Credo unseres exklusiven Kochevents, welches wir mit Reise- und Foodbloggern aus Deutschland und Europa veranstalten, um mit der Welt und unseren Gästen die entstandenen Köstlichkeiten zu teilen. Hier kommen die Highlights.

Marokkanisches Hühnchen mit Couscoussalat
Originalrezept von Patti S.


Zutaten:

2 Hühnchen-Filets
Olivenöl
1 Becher Sahne
1 EL Butter
1 kleine Flasche Rotwein
1 Tl Zimt
½ Tl Kreuzkümmel

500 Gramm Couscous
1 Liter Gemüsebrühe
1 Zitrone
1 Bund Petersilie
250 Gramm Zuckerschoten
Salz
500 Gramm Cherry-Tomaten
Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 Bund Koriander
1 Bund Minze

 

Zubereitung
Den Couscous in eine große Schüssel füllen und mit warmer Gemüsebrühe abdecken. Alles 10 bis 15 Minuten ruhen lassen. Den Couscous danach mit einer Gabel gut durchmischen, sodass keine Klümpchen mehr zu finden sind. Den Zitronensaft, die kleingehackten Kräuter, Salz und Pfeffer sowie etwas Zitronenschale unter den Couscous rühren. Jetzt die Zuckererbsen kochen, die Cherry-Tomaten viertel und die Kräuter hacken. Anschließend die Zutaten mit in den Salat geben, vermengen und fertigen Salat beiseite stellen.
Für das Hühnchen die Zwiebeln in etwas Öl kurz anschwitzen und mit Zimt und Kreuzkümmel würzen. Anschließend das klein geschnittene Hühnchen dazugeben und mitbraten. Mit einer Tasse Wein ablöschen und reduzieren lassen. Die Sahne und etwas Butter hinzugeben und weiter reduzieren lassen. Am Ende mit Salz, Pfeffer, Zimt und Kreuzkümmel abschmecken.

Tipp des Koches: Koriander und Minze verleihen dem Couscous-Salat eine frische Note. Fetakäse passt auch gut dazu. Mit Zwiebeln, Knoblauch, Sahne, Butter und Wein lässt sich schnell eine Sauce zum Fleisch zaubern.

(c)herzanhirn (10)

©herzanhirn

IMG_0535

Spinatpasta mit Knoblach und Thunfisch-Pesto

 

Originalrezept von Magdalena W.

 

Zutaten:
1 Dose schwarze Bohnen
500 Gramm Spinatpasta (z.B. Bandnudeln)
2 Dosen Thunfisch
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote
1 Bund Rucola
Salz
Pfeffer
1 Bund Petersilie
1 Bund Koriander
2 EL Butter
Parmesan zum Bestreuen
1 Packung Pinienkerne

 

Zubereitung:
Die Pinienkerne in einer Pfanne vorsichtig anrösten, so dass sie nicht anbrennen. Für die Nudeln ausreichend Wasser in einem Topf erhitzen. Die Bohnen abtropfen lassen. Für das Pesto den Knoblauch, etwas Chili, Petersilie, Koriander, Rucola und die Pinienkerne sehr fein hacken. Den Parmesan, Thunfisch, und die Kräutermasse mit einer Gabel cremig schlagen. Tipp: Ein Esslöffel Wasser hilft am Anfang. Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pasta nach Packungsanleitung fertig kochen und gut abtropfen lassen. Anschließend die Pasta in einer Pfanne mit etwas Butter schwenken. Nun das Gericht in einer großen Schüssel schichtweise anrichten. Abwechselnd Nudeln, Pesto und schwarze Bohnen schichten. Zum Abschluss mit Parmesan, Frühlingszwiebeln und Rucola garnieren.

Tipp des Koches: Die gerösteten Pinienkerne geben einen nussigen Geschmack und durch das rösten machen die austretenden Öle die Kräutermischung cremig. Alternativ können auch Wallnüsse verwendet werden. Das Pesto wird mit einem Mixer oder Pürierstab besonders fein.

IMG_0426IMG_0506

Salat mit Granatapfel und Quinoa

Originalrezept von Jolyan C.

 

Zutaten:
1 Dose Rote Bohnen
1 Dose Kichererbsen
1 Dose Mais
1 x Gurke
2 rote Zwiebeln
2 x Avocado
1 Granatapfel
1 Päckchen roten Quinoa
Olivenöl
1 Große Zitrone
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Die Gurke längs vierteln und würfeln. Die Zwiebel halbieren und halbe Ringe schneiden. Die Bohnen und den Mais abgießen und in einem Sieb waschen und abtropfen lassen. Den Ganatapfel aufbrechen und die Kerne herausholen. Den roten Quinoa in einem Topf 15 Minuten köcheln lassen (der Quinoa sollte noch Biss haben). Den Salat schichten und auf jede Schicht etwas Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Olivenöl geben. Am Ende den Salat mit Avokadostreifen garnieren.

Tipp des Koches: Die Granatäpfel verleihen dem Salat extra Biss und Frische. Wer ein besonderes Dressing möchte kann auch eine kleine Flasche Zitronensaft und den Saft eines Granatapfels reduzieren und als Dressing über den Salat geben). Zudem wird der Salat besonders lecker, wenn man ihn schichtet und jede Schicht mit Blättern von Babyspinat oder Feldsalat abdeckt.

IMG_6845IMG_6832

  • Share on:
geschrieben von / written by

Central, reasonably priced, modern and a great atmosphere – that is MEININGER, combining the best that hostels and hotels have to offer! 28 hotels in ten European cities offer ideal accommodation for city breaks, business travel, school trips, group tours, round-the-world trips and family excursions.

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.