Gut essen in Budapest

Zeller Bistro in Budapest

This post is also available in: Englisch

Hier empfiehlt es sich in Budapest zu essen

Das Erkunden der ungarischen Küche wird eines der Highlights Ihres Aufenthalts in Budapest. Vom eleganten Abendessen bis hin zum Streetfood bieten sich zahlreiche Möglichkeiten und herrliche Genüsse. Wir haben für Sie einige empfehlenswerte Adressen und ungarische Gerichte zusammengestellt, die Sie auf Ihrer Reise nicht versäumen sollten auszuprobieren.

Die Könyvbár für einen kultivierten Abend

Wenn Sie gern lesen, ist dieses Restaurant für Sie ein Muss. Die von der lokalen und internationalen Presse hochgelobte Speisekarte der Könyvbár (Bücher-Bar) ist inspiriert von beliebten Büchern wie Harry Potter, Der Da Vinci Code, Die Säulen der Erde, Chocolat und Das Dschungelbuch.

 

Könyvbár budapest book selection

©Könyvbár

Könyvbár - reading restaurant

©Könyvbár

Das Zeller Bistro zum Speisen in freundlicher Atmosphäre

Im Herzen der Stadt gelegen ist das Zeller Bistro nur wenige Meter von der St.-Stephans-Basilika entfernt und bietet mit seinen köstlichen Speisen und dem freundlichen Service ein rundum gelungenes Erlebnis. Das Bistro arbeitet mit kleinen Bio-Bauern, lokalen Winzereien und Brauereien, sodass die Qualität des Gebotenen jederzeit hervorragend ist. Die Speisekarte legt den Schwerpunkt auf Fleisch, es wird jedoch auch täglich Fisch angeboten.

Zeller Bistro in Budapest

©Zeller Bistro

Das Tasting Table & Shop für Weinliebhaber

Ungarische Weine sollten Sie unbedingt kennenlernen. Die wunderbaren Weiß-, Rosé- und Rotweine stammen aus den 22 Weinanbaugebieten des Landes, auch aus der bekannten Weinregion Tokaj, einer UNESCO-Welterbestätte, wo der einzigartige, süße Tokajer Aszú hergestellt wird. Das Tasting Table & Shop veranstaltet jeden zweiten Donnerstag ein Weindinner und täglich um 15.00 und 18.00 Uhr Weinproben und es eignet sich hervorragend, um mehr über ungarische Weine in Erfahrung zu bringen. Der gemütliche Keller ist gleichzeitig ein Weingeschäft mit einer eindrucksvollen Auswahl an etwa 200 verschiedenen ungarischen Weinen.

The Tasting Table & Shop for wine lovers

©Tasting Table Budapest

Das iF Café für Jazzmusik

Das iF Café auf der Ráday-Straße liegt nur wenige Minuten zu Fuß vom MEININGER Budapest Great Market Hall entfernt und ist genau der richtige Ort, um das Entdecken der lokalen Küche mit Jazzmusik zu verbinden. Jeden Abend ab 19.30 Uhr finden Live-Konzerte statt und auf der Speisekarte finden Sie Köstlichkeiten der ungarischen Küche, wie Gulasch nach Alföld Art, ungarisches Rumpsteak mit Letscho und Bratkartoffeln oder hausgemachtes Letscho mit Ei oder Würstchen.

Das Pesti Burger für die besten Burger der Stadt

Inzwischen ist das Pesti Burger in Budapest legendär zu nennen und viele Reisende meinen, es könne leicht mit den besten Burger-Lokalen der Welt mithalten. Neben den klassischen Burgern bietet die Speisekarte einen Burger der Woche mit extravaganten Zutaten, wie Wildpilzconfit, Jalapeno, marinierter roter Zwiebel, Aioli mit rosa Pfeffer, Walnusscamembert oder gegrilltem Apfel. Darüber hinaus wird eine hervorragende Auswahl an ungarischen Craft-Biersorten geboten.

Pesti Burger in Budapest

©Pesti Burger

Das Karaván für Liebhaber des Streetfood

In den vergangenen Jahren ist Streetfood in Budapest äußerst beliebt geworden und das Karaván ist einer der besten Orte, um die lokalen Varianten, wie Lángos, die traditionellen, mit Sauerrahm gereichten frittierten Teigwaren, zu probieren. Das Karaván befindet sich in einem Hof an der Kazinczy-Straße gleich neben dem Szimpla, der ersten „Ruin Bar“ in Budapest, und es hat nur in der warmen Jahreszeit geöffnet. Es gibt ungefähr ein Dutzend Essensstände mit traditionellen, veganen und Sushi-Burgern, gebratenem Käse (einer weiteren ungarischen Spezialität), Gulasch und anderen Suppen, Tortillas, Nachos und noch vielem mehr.

Der Downtown Market für lokales Flair

Der zwischen 1892 und 1896 erbaute Downtown Market liegt im 5. Budapester Bezirk und eignet sich bestens, um die lokalen Köstlichkeiten zu erleben. Im Erdgeschoss bieten Dutzende Händler ihre einheimischen Waren, frischen Früchte und Gemüse, Fleisch und Milchprodukte feil, während oben kleine Restaurants mit Mittagskarte auf Sie warten.

Street food Karavan Budapest

©Attila Höfle (Budapestflow)

 

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.