Amsterdam für kleines Geld

This post is also available in: Englisch

Amsterdam ist ein echtes Foodie-Paradies. Neben den unzähligen Imbissen in der Stadt gibt es aber auch kleine Cafés und Restaurants, in denen man nett sitzt und dennoch günstig essen kann. In den Eetcafés – die überall in Amsterdam zu finden sind – wird günstige Hausmannskost aufgetischt.

 

 

Café Piqnic

Etwas schicker kann man im „Café Piqniq“ essen: hier wählt man aus einer überschaubaren Karte einfach eine bis mehrere köstliche Kleinigkeiten aus und stellt sich so sein Mittagessen zusammen. Für die kleinste Lunch-Variante zahlt man 5,75 Euro.

PIQNIC

 

 

SLA

Wahnsinnig gesund und trotzdem lecker ist das Angebot im „SLA“ – denn hier gibt es ausschließlich vegetarisches oder veganes Essen. Geniale Suppen gibt es ab 5 Euro, einen knackigen Salat kann man sich für 8 Euro individuell zusammenstellen.

SLA

 

 

Foodhallen

Auch in Amsterdam hat hippes Streetfood den Markt erobert: in den „Foodhallen“ gibt es jeden Tag an mehreren Ständen kleine Köstlichkeiten zu halbwegs erschwinglichen Preisen zu probieren. Nur die Cocktails gehen ins Geld. Darum: Lieber hier etwas abends essen und dann weiter in eine der umliegenden Kneipen ziehen.

 

 

Neighbourfood Market

Nur einmal im Monat findet der „Neighbourfood Market“ statt. Momentan etwas außerhalb in der „Westergasfabriek“ gelegen, findet ihr hier geniale Kleinigkeiten in wirklich cooler Atmosphäre, zum Teil zu unglaublich günstigen Preisen– und ein hübscher Flohmarkt ist auch noch angeschlossen.

Neighbourfood Market

 

 

Und sonst noch

In vielen Galerien und Museen in Amsterdam ist der Eintritt frei! Darunter die „Melkweg Foto Galerie“  das „W139“ für moderne Kunst oder die Kunst-Ausstellungen im „Stadsarchief“. Während der „Museumweek“ – die nächste findet im April statt – öffnen viele Museen in Amsterdam zusätzlich kostenlos ihre Türen für Besucher.
Mit „Sandeman’s New Amsterdam“ kann man bei der Walking Tour kostenlos die Highlights von Amsterdam erkunden und die Touren starten direkt am Hotel. Über ein Trinkgeld freuen sich die Guides natürlich dennoch.

Im Sommer (von Juni bis September) finden im Vondelpark an den Wochenenden beim kostenlosen „Open Air Theater“ abends Konzerte und Vorstellungen für jedermann statt.

 

Unterwegs in Amsterdam

Wenn es das Wetter zulässt, mach es wie die Locals und schwing Dich auf ein Fahrrad – die gibt es im MEININGER Hotel Amsterdam City West auch zu leihen.

Tram und Bahnen
Wenn du lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Amsterdam bist, lohnt sich eine 24h, 48h oder 72 Karte. Die „OV-Chipkaart“ gibt es am Flughafen, in den Metrostationen und als Ein- bis Zwei-Tageskarten auch in den Trams beim Fahrer zu kaufen.

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.