MEININGER Logo - Pressemitteilungen
Neues MEININGER Hotel in Warsaw

Bei MEININGER Hotels stehen die Zeichen weiter auf Expansion: Die Hotelgruppe hat einen Vertrag für ihr erstes Objekt in Warschau unterzeichnet und feiert damit zugleich seinen offiziellen Markteintritt in Polen. Zusammen mit den noch für dieses Jahr geplanten Eröffnungen in Paris und Lyon sowie im kommenden Jahr in Washington D.C., die jeweils den Markteintritt in Frankreich beziehungsweise den USA markieren, treibt MEININGER Hotels seine internationale Wachstumsstrategie, bis 2024 rund 34.000 Betten zu bewirtschaften, massiv voran.

„Polen ist ein absoluter Wachstumsmarkt. Insbesondere Warschau hat sich im Zuge der gestiegenen Auslandsinvestitionen und des Wirtschaftswachstums der vergangenen Jahre enorm entwickelt. Seien es neugebaute Straßen, Brücken und Gebäude, der ausgebaute öffentliche Nahverkehr oder Warschaus größter und bedeutsamster Flughafen Chopin, der in 2018 insgesamt 17,7 Millionen Passagiere zählte und sich somit zunehmend zum wichtigsten Drehkreuz in Osteuropa entwickelt: Infrastrukturell ist Warschau eine Topadresse in Europa“, sagt Hannes Spanring, CEO von MEININGER Hotels.

Diese Entwicklung macht sich auch im Tourismussegment bemerkbar. Sowohl Ankünfte als auch Übernachtungen sind seit 2012 um 46,9 Prozent beziehungsweise 53,2 Prozent stark gestiegen. Auch die Prognosen sind positiv und gehen davon aus, dass sowohl der Geschäftsreise- als auch Freizeittourismus in Warschau in den kommenden Jahren weiter wachsen werden. „Das liegt zum einen am florierenden Inlandstourismus infolge des anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwungs Polens, zum anderen am steigenden Auslandstourismus, der durch die zunehmenden Flugverbindungen europäischer Low Coster gen Warschau begünstigt wird. So sind seit 2013 in Warschau 26 neue Hotelobjekte entstanden. Dominiert wird der Markt jedoch vom mittleren und gehobenen Segment, das Angebot im Budget- und Economy-Bereich hat gemessen an internationalen Qualitätsstandards noch reichlich Entwicklungspotential. Unser Ziel ist es nun, mit unserem einzigartigen Hybrid-Hotel-Konzept, das den Service und Komfort internationaler Budgethotels mit der außergewöhnlichen Ausstattung und flexiblen Zimmerstruktur von Hostels kombiniert, in Polen Marktführer in diesem Segment zu werden“, so Spanring weiter.

Umbau von Bestandsgebäude: Neueste Standards im MEININGER Hotel Warschau 

„Das MEININGER Hotel Warschau ist ein Bestandsgebäude. Wir werden das Objekt von Grund auf modernisieren, sodass bis Ende des Jahres 2022 auf sieben Etagen 151 Zimmer mit insgesamt 456 Betten entstehen werden“, sagt Doros Theodorou, CCO von MEININGER Hotels. „Zudem wird das neueste Hotelobjekt in unserem Portfolio den MEININGER-typischen Stil und Komfort bieten, wozu eine Lobby, Rezeption, Gästeküche, Bar, Lounge, Game Zone, ein Frühstücksbereich und Gepäckraum sowie fünf hoteleigene Parkplätze zählen. Selbstverständlich können sich unsere Gäste auch wieder auf ausreichend Social Spaces für gemeinsame Community-Erlebnisse sowie unser branchenweit einzigartiges, flexibles Zimmerkonzept freuen. Das MEININGER Hotel Warschau wird mit seiner aus Zweibett- und privaten Mehrbettzimmern sowie Schlafsälen bestehenden Zimmerstruktur Individual-, Gruppen- und auch Business-Reisende ansprechen.“

Zurück