MEININGER Hotels

Tipps für einen Drink in Hamburg

This post is also available in: Englisch

Abends ausgehen und was trinken in Hamburg

Freudenhaus-Bar

Die Fülle an Bars rund um die Reeperbahn in Hamburg ist bekanntermaßen enorm. Da fällt es manchmal schwer, sich zurecht zu finden. Eine außerordentlich gute Adresse für einen Drink ist die Freudenhaus-Bar – direkt neben dem gleichnamigen Restaurant. Die Zahlen sprechen für sich: 376 Whiskey-, 264 Rum- und 166 Ginsorten stehen hier auf der Karte. Und das Beste: Die Barkeeper kennen sich perfekt aus und wissen stets, welches Tonic Water zu welchem Gin gehört. Beeindruckend! Das Interieur ist dank der roten Samt-Separées äußerst gemütlich, das Publikum authentisch. www.stpauli-freudenhaus.de Hein-Hoyer-Straße 7-9 2039 Hamburg

 

Blaues Barhaus

Zwischen den vierstöckigen Mietshäusern wirkt dieses kleine Gebäude wie ein kleines Hexenhäuschen. Leider ist das einstöckige Giebelhaus schon seit Jahren vom Abriss bedroht. Aber die Besitzer kämpfen – bisher mit Erfolg – um jede Verlängerung des Mietvertrags, damit sie auch in Zukunft ihre leckeren Cocktails im urigen Ambiente anbieten können. An den Wochenenden legt oben im ersten Stock oft ein DJ auf – und für die Frauen wartet der Clou auf dem Klo: Der Spiegel der Herrentoilette ist von der Damentoilette aus durchsichtig. So können die Frauen den Männern dabei zusehen, wie sie sich im vermeintlichen Spiegel zurecht machen. www.blaues-barhaus.de Große Brunnenstraße 55 22763 Hamburg

Blaues Barhaus 4

Rehbar

Hätte Hemingway in Hamburg gelebt, er wäre vermutlich in die Rehbar gegangen. Die drei großen Kronleuchter, die von der Decke hängen, sorgen für einen stilistischen Mix aus 1920er Jahre und Jagdhütte. An den Wänden hängen Bilder von Wildtieren, auf dem Weg zur Toilette überrascht den Gast sogar ein Reh in Originalgröße. Hier kehren die Locals ein, vor allem wegen der fantastischen Longdrinks. www.rehbar.de Ottenser Hauptstraße 52 22765 Hamburg

Reh Bar 3

Übernachten Sie in unserem Hotel im Zentrum von Hamburg und die Bars easy erkunden!

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.