MEININGER Hotels

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln quer durch London

This post is also available in: Englisch

 

Egal, ob Du einen Familienurlaub planst, einen Backpackertrip auf der Suche nach Abenteuern wagst oder nur auf Geschäftsreise bist: Es ist wichtig, sich vorher ein wenig über die Stadt, in die man reist, zu informieren.  London ist mit 8,4 Millionen Einwohnern zweifellos eine große Stadt und deshalb ist sie in verschiedene Zonen eingeteilt. Zone 1 „The City of London“ ist das Zentrum. Von dort aus ist man schnell beim Big Ben oder beim London Eye. Die Nummern der Zonen werden immer größer, je weiter man sich vom Zentrum entfernt. Das MEININGER Hotel London Hyde Park ist in direkter Nähe vieler Touristenattraktionen, wie dem Hyde Park und Kensington Palace, Oxford Street, dem perfekten Ort für Shoppingfans.

In London gibt es viele verschiedene Möglichkeiten von A nach B zu kommen. Das wichtigste Verkehrsmittel ist die U-Bahn oder the Tube, wie Londoner sie nennen. Der Name kommt von den Tunneln, durch welche die Bahnen mit hoher Geschwindigkeit fahren. In kurzer Zeit kannst Du mit der Tube fast überall hinkommen. Wenn Du es also eilig oder einen straffen Sightseeing-Zeitplan hast, ist die U-Bahn die beste Wahl für Dich. Wenn Du allerdings mehr Zeit hast und London richtig erleben willst, sind die Busse das Richtige für Dich. Natürlich musst Du Dich auf den starken Verkehr gefasst machen. Dennoch: Die Busse fahren regelmäßig und Du erreichst damit fast jede Straße in London. Viele Buslinien fahren sogar nachts.

 

IMG_0563_edit_effect

 

Andere Transportmöglichkeiten sind die River Busse, Overground, DLR (Docklands Light Railway), National Rail, Trams and the new cable-car Emirates Air Line. Du kannst entscheiden und für Dich das Beste wählen. Egal wie Du Dich entscheidest, Du brauchst ein Ticket um damit zu fahren. Entweder nimmst Du eine Travel Card, die ab dem Entwerten bis um 4 Uhr morgens am nächsten Tag gültig ist oder eine Travel card, die eine Woche gültig ist. Die andere Möglichkeit ist die Oyster Card. Diese Karte kaufen die meisten Londoner, weil man damit alle öffentlichen Londoner Verkehrsmittel nutzen kann. Man kann sie jederzeit aufladen und vermeidet so unnötiges Anstehen am Fahrkartenschalter.

 

IMG_0562_edit_effect

 

Neu dazugekommen ist das kontaktlose Bezahlen. Wenn Deine Karte ein bestimmtes Zeichen hat, kannst Du sie für alle Transportmöglichkeiten in London nutzen. Bitte achte darauf, dass Du in den Bussen nicht mit Bargeld zahlen kannst. Du musst Dir also eine Travelcard, Oyster Card oder eine kontaktlose Karte kaufen, um in den Bus zu steigen.

Die Oyster Card oder die Travelcard kannst Du in jeder U-Bahn-Station kaufen. Vom MEININGER Hotel erreicht man zwei Stationen: South Kensington und die Gloucester Road. Für die Karten muss man 5£ Pfand bezahlen, aber die bekommt man zurück. Travelcards können auch direkt an der Station gekauft werden. Für Familien gibt es gute Nachrichten: Kinder bis 11 Jahren fahren zusammen mit einem Erwachsenen kostenlos. Mehr Infos dazu gibt es hier: www.tfl.gov.uk

 

IMG_0564_effect

 

Extra Tipps

  • Um vom Heathrow Airport zum Hotel zu kommen, muss man die Picadilly Linie nehmen und bei South Kensington oder Gloucester Road aussteigen. Von dort sind es nur 5 Minuten zu Fuß. Wer mit dem Eurostar Zug fährt und an der St. Pancras International Train Station ankommt, nimmt auch die Picadilly-Line.
  • Egal, wo man ankommt, es gibt immer mehrere Möglichkeiten tagsüber und nachts ins Zentrum zu kommen – und das meist unter 30 Minuten. Und keine Panik: Das MEININGER Hotel London Hyde Park hat 24 Stunden geöffnet.
  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.