Sommer in Brüssel: die besten Parks der Stadt

This post is also available in: Englisch

 

Wenn Du schon mal in Brüssel warst, ist Dir sicher aufgefallen, dass es einer der grünsten Hauptstädte Europas ist. Die Stadt ist übersät mit Parks, die sehr unterschiedlich sind, aber alle ihren Reiz haben. An einem sonnigen Tag könnte man fast den Eindruck bekommen, dass jeder auf der Suche nach dem perfekten Platz zum Entspannen und Sonnen ist. Wir zeigen Euch die schönsten Parks in Brüssel.

An der Grenze zum Wald von Sonian findet man die grüne Lunge Bois de la Cambre/Ter Kamerenbos. Die weite offene grüne Fläche des Parks ist ideal für einen Spaziergang oder ein Picknick mit Freunden. Nimm die Fähre um zur kleinen Insel zu kommen. Dort findest Du Le Chalet Robinson, ein Café und Restaurant mit einer tollen Terrasse, auf der man den ganzen Park überblicken kann.

 

bois_de_la_cambre_brussels_smarksthespots_ guest_post

 

Das EU-Viertel mag zwar voller Gebäude der EU-Institutionen sein, aber dennoch findet sich dort auch ein schöner Park – der Parc du Cinquantenaire/Jubelpark. Die meisten Bauten im Park wurden von König Leopold II in Auftrag gegeben, um das 50jährige Jubiläum der belgischen Unabhängigkeit zu feiern. Im Park finden oft Events statt, zum Beispiel Kultur- und Food-Festivals und gerade bei den Einheimischen ist dieser Ort sehr beliebt. Halte Ausschau nach dem gelben Waffelwagen und probiere die beliebteste belgische Süßspeise.

 

parc_cinquantenaire_brussels_smarksthespots_guest_post

 

Nicht weit von diesem Park findest Du den Leopoldspark, ein sehr kleiner, aber großartiger Park zum Entspannen. Es ist der ideale Ort, um es sich in aller Ruhe mit einem Buch oder ein paar Freunden gemütlich zu machen. Am besten gehst du danach auf eine Tasse Tee oder etwas Kleines zu Essen ins Loving Room, ein charmant gestaltetes Restaurant,  nur einen Steinwurf entfernt.

 

leopold_parc_brussels_smarksthespots_guest_post

 

Ein bisschen näher am Zentrum ist der Warandepark, der königliche Park von Brüssel. Vom Grand Place ist man zu Fuß schnell in diesem großen Park. Er liegt zwischen dem Königlichen Palast und dem belgischen Parlament und ist voller interessanter Statuen und vieler Bäumen, so dass man immer ein schattiges Plätzchen findet. In der Mitte befindet sich ein kleines Café, in dem man kurz für einen Kaffee pausieren kann. Im Restaurant Moonfood, das ganz in der Nähe des Warandepark ist, kann man danach vegane Köstlichkeiten zu Mittag essen.

 

  • Share on:

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.