MEININGER Hotels

Wo gibt es die beste Berliner Currywurst?

Best Currywurst in Berlin

This post is also available in: Englisch

Wo bekommt man die original Berliner Currywurst in Berlin?

Der Berliner und seine Currywurst. Es ist nicht einmal so, dass Berliner ständig Currywurst essen, doch heilig ist sie ihnen dennoch. Trifft man sie in einem anderen Bundesland und wird dort behauptet, dass die Currywurst dort gut oder gar besser als in Berlin sei, bricht sofort der Berliner Currywurst Patriotismus aus und es wird deutlich gemacht: gute Currywurst, die gibt es nur in der Hauptstadt.

Aber was ist bei der Berliner Currywurst überhaupt so anders ist?

In Berlin gibt es die Currywurst immer in zwei Varianten: mit oder ohne Darm. Die Wahl fällt ganz nach Geschmack aus. Doch was die Berliner Currywurst tatsächlich einmalig macht: der Inhalt ist ganz genau festgelegt. Denn die zuständige Landesbehörde schrieb bereits 1967 fest, dass nur feine ungepökelte und ungeräucherte Bratwürte verwendet werden dürfen. Und auch die Qualität muss gehoben sein. Alles was diesen Kriterien nicht entspricht, darf auch nicht als Berliner Currywurst verkauft werden. Es ist also nicht nur ein Mythos, dass die Wurst in Berlin anders schmeckt.

Wo gibt es die beste Currywurst in Berlin?

Die Berliner sind sich nicht einig, welche Currywurst in Berlin denn nun die allerbeste ist. Je nach persönlichem Geschmack, aber vor allem auch je nach Bezirkszugehörigkeit, sind die Favoriten andere. Wir stellen euch heute 3 Currywurstbuden vor, die immer ganz weit oben im Beliebtheitsranking stehen. Oben drauf haben wir noch einen heißen Extra-Tipp für euch.

1. Echte Berliner Currywurst bei Curry36 (Kreuzberg)

In Kreuzberg thront ein Imbiss ganz oben auf dem Currywurst-Altar: Curry36. Seit 1980 bekommst du dort die echte Berliner Currywurst und ausgezeichnete Pommes. Und das hat sich schon lange rumgesprochen. Oft ist die Schlange so lang, dass sie sich mit mit jener einer der beliebtesten Gemüse-Dönerbuden Berlins kreuzt. Doch lang warten muss man dennoch nicht. Es geht ruckzuck und schon hat man seine echte Curry auf der Pappe liegen. Kostenlos dazu gibt es die charmante Berliner Schnauze der Verkäufer. Nun muss man sich nur noch einen Stehplatz sichern und dann kann der kulinarische Genuss losgehen.

Berliner Currywurst

Foto: Nicole Bittger

2. Echte Berliner Currywurst bei Konnopke‘s Imiss (Prenzlauer Berg)

Alle die neben einer „juten Currywurscht“ auch noch Nostalgie schätzen, die wählen Konnopke‘s Imbiss im Prenzlauer Berg. 1930 fing die Erfolgsgeschichte dieser Currybude an. Alles begann mit Max Konnopke und einem Wurstkessel. Mit diesem lockte der junge Mann schnell so viele Kunden an, dass ein Imbiss hermusste, um der Nachfrage gerecht zu werden. Direkt am U-Bahnhof Eberswalder Straße, unter dem U-Bahn-Bogen, ist das traditionelle Currywurst-Mekka beheimatet. Ob Berliner oder Besuchern, von morgens bis abends wird der Imbiss gut besucht. Die immer gleichbleibende hohe Qualität und der besondere Charme lassen machen die echte Berliner Currywurst hier einzigartig.

3. Echte Berliner Currywurst bei Bier’s Kudamm 195 (Charlottenburg)

Westberliner schwören darauf, dass es die beste echte Berliner Currywurst am Ku’Damm gibt. Fast schon unscheinbar ist der Imbiss zwischen zwei eindrucksvollen Gebäuden in der edlen Ecke des Kurfürstendamms untergebracht. Man könnte diesen Imbiss auch als die Promi Currybude Berlins bezeichnen. Denn neben den vielen Geschäftsleuten, die hier in der Mittagspause oder nach Feierabend im feinen Anzug ihre Currywurst essen, sind im Laufe der Jahre auch immer wieder Schauspieler, Politiker oder Sänger Gäste gewesen. Das mag daran liegen, dass sich das Angebot ein wenig von den anderen Currybuden unterscheidet. Denn die klassische Berliner Currywurst wird hier nicht nur mit Fassbrause oder Bier serviert, auch Champagner steht auf der Karte. Und so ist dieser Imbiss unter manch alteingesessenen Ostberlinern als unsinniger Schicki-Micki-Schnick-Schnack-Bude verpönt, doch unter den Charlottenburgern ist er umso beliebter.

Berliner Currywurst

Foto: Nicole Bittger

4. Berliner Currywurst bei Curry & Chilli

Wer es so richtig scharf mag, der muss in den Wedding. Direkt neben der Tramstation Osloer Str. / Prinzenallee steht der wenig glamouröse Imbiss „Curry & Chilli“. Ein Schild lässt verlauten: Hier dürfen Männer noch weinen. Was erst lustig klingt, ist auch eine kleine Warnung, denn die Currysauce, die du hier zu deiner Wurst bekommst, rühmt sich als die Schärfste Berlins. Nichts für sensible Geschmacksknospen.

So bestellt man Currywurst in Berlin

Übrigens wird man dich am Imbiss schnell als Touri entlarven, wenn du bei der Bestellung zögerst oder nicht den üblichen Currywurst-Sprech verwendest. Der Berliner weiß, ob er seine Curry mit oder ohne Darm will und bestellt für gewöhnlich Pommes dazu. Eine Currywurst mit Darm und mit Pommes inklusive Ketchup und Mayo wird dann wie folgt bestellt „Eine Currywurst mit Darm und Pommes rot weiß“.

Wenn Sie ein Hotel für Ihre nächste Berlinreise suchen, haben MEININGER Hotels 6 zentrale Hotels in Berlin.

Städtereise: Berlin entdecken

Städtereise: Berlin entdecken

In Berlin kann man so viele wunderbare Orte besuchen und an sechs Berliner Hotspots gibt es ein MEININGER-Hotel. 6 Berliner Hotels: Direkt im Zentrum, in der Nähe des Alexanderplatzes, an der East Side Gallery, am Hauptbahnhof, am Flughafen Schönefeld und im Tiergarten.

Buch ein Hotel in Berlin!
  • Share on:
geschrieben von / written by

Central, reasonably priced, modern and a great atmosphere – that is MEININGER, combining the best that hostels and hotels have to offer! 28 hotels in ten European cities offer ideal accommodation for city breaks, business travel, school trips, group tours, round-the-world trips and family excursions.

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.