MEININGER Hotels

Playlist: Filmmusik

Playlist: Filmmusik

This post is also available in: Englisch

 

Die Musik, die in Filmen gespielt wird, ist entscheidend für die Wirkung einzelner Szene und es kommt sogar vor, dass der Soundtrack bekannter wird, als der Film selbst. Hier stellen wir eine Auswahl der besten Songs aus bekannten Filmen der letzten 16 Jahre vor.

 

Jack White & Alicia Keys – Another Way to Die
Dieses großartige Lied ist das Titellied des 22. James Bond Films „Ein Quantum Trost“.

 

The Verve – Bitter Sweet Symphony
Die britische Band The Verve verdankt ihren Durchbruch dem Song im Film „Eiskalte Engel“.

 

Pixies – Where Is My Mind
Frontsänger Black Francis ließ sich von seinen Taucherfahrungen in der Karibik inspirieren, als er diesen Song schrieb, der in der Schlussszene von „Fight Club“ gespielt wird.

 

Muse – Supermassive Black Hole
Supermassive Black Hole, ein Song, der sich von den bisherigen Muse Songs unterscheidet, schaffte es 2008 in die Baseballspiel-Sequenz des Vampirfilms „Twilight“.

 

Smash Mouth – All Star
Einer der erfolgreichsten Songs der Band wurde im ersten „Shrek“-Film gespielt.

 

Nancy Sinatra – Bang Bang
Im Original von Popikone Cher, wurde Nancy Sinatras Versions des Songs „Bang Bang“ in der Eröffnungsszene von „Kill Bill Volume 1“ gespielt.

 

Belle and Sebastian – Piazza, New York Catcher
Musik spielt generell im Film „Juno“ eine große Rolle. Da überrascht es nicht, dass der Soundtrack, der den tollen Indiepop Song „Piazza New York Catcher“ beinhaltet, selbst sehr erfolgreich wurde.

 

The Temper Trap – Sweet Disposition
Dieser Song wird in zwei Szenen des Films gespielt und unterstreicht das Beziehungsgeflecht zwischen den beiden Hauptfiguren.

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.