MEININGER Hotels

Vegane Cafés in Wien

Vegan

This post is also available in: Englisch

Österreich ist das Land der Schnitzel und Würstchen und erscheint deshalb auf den ersten Blick nicht vegan-freundlich. Aber Österreich wird Dich mit einer großen Auswahl veganer Speisen überraschen. Besonders in Wien gibt es viele vegane und veganfreundliche Restaurants und Cafés. Für alle, die den österreichischen Traditionen von Kaffee und Kuchen folgen wollen oder einfach immer etwas Süßes essen können, gibt es eine überraschend hohe Anzahl an Cafés, die den Süßhunger stillen.

 

Fett + Zucker

Dieses kleine süße Café Fett+Zucker in der Nähe der Donau bietet eine gute Auswahl an veganen Kuchen und herzhaften Snacks, sowie einige glutenfreie Alternativen. Natürlich gibt es auch Sojamilch für Heißgetränke. Das Café ist klein und intim, der Service ist gut gelaunt und hilfsbereit. Die Einrichtung im Fett+Zucker ist hell und sehr bunt, aber immer noch sehr geschmackvoll.

Hollandstrasse 16, 1020 Wien

Vegan

 

Deli Bluem

Alles, was Du Dir im Deli Bluem bestellen kannst, ist vegan und organisch, von hoher Qualität und einfach lecker. Neben den einzigartigen Brunchmöglichkeiten, bieten sie auch weitere Süßspeisen an, wobei die Pancakes besonders lecker sind. DeliBluem hat auch eine eigene Cashewmilch, die zu warmen Getränken angeboten wird.

Hamerlingplatz 2, 1080 Wien

 

 

Harvest

Harvest ist mehr als nur ein reines Café. Es gibt sonntags einen exzellenten veganen Bruch und jeden Tag wechselnde Mittagsgerichte und Abendessen. Für die Auswahl an selbstgemachten Kuchen könnte man sterben und bei den Heißgetränken kann man zwischen Sojamilch und Mandelmilch wählen. Die Atmosphäre ist sehr entspannt und lädt definitiv zum Relaxen ein.

Karmeliterplatz 1, 1020 Wien

Vegan

 

Brass Monkey

Das Hipstercafé Brass Monkey hat sich auf Cupcakes spezialisiert und es gibt immer ein paar vegane zur Auswahl. Wir empfehlen den Cupcake mit Erdnussbutter oder den mit Marmelade. Es gibt vor allem für Teetrinker eine große Auswahl. Zudem liegt das Café ideal an der Gumpendorferstrasse in der Nähe des Naschmarkts und dem Shoppingparadies Mariahilf.

Gumpendorferstrasse 71, 1060 Wien

Vegan

 

 

Nat’naa

Nat’naa ist ein Café und eine Saftbar, die von der äthiopischen und jamaikanischen Küche inspiriert ist und nur organische Zutaten anbietet. Es gibt herzhafte Gerichte, wie Burger, Suppen, Salate, aber auch süße Smoothies mit exotischen Zutaten, wie Chiasamen, Kakaobohnen, Hanfsamen und Weizengras. Bei den Heißgetränken kann man zwischen Soja- und Hafermilch wählen.

Esterhazygasse 31, 1060 Wien

 

 

Weltcafé

Das Weltcafé gehört zu einem Shop mit Produkten aus aller Welt und ist ein vegetarisches Café mit vielen veganen Gerichten. Wer gerne deftige Desserts mag, sollte die Bananen Empanada mit Früchten probieren.

Schwarzspanierstrasse 15, 1090 Wien

Vegan

 

 

Blueorange

Im Blueorange gibt es vor allem Bagels in vielen veganen Varianten und weitere kleine Snacks. Aber dieses kleine Lokal bietet auch vegane Kuchen, Brownies und Kekse an. Leider muss man für Getränke mit Sojamilch einen kleinen Zuschlag zahlen. Die Kellner sind schnell und freundlich und es herrscht eine sehr lockere, entspannte Atmosphäre.

Alserbachstrasse 1, 1090 Wien

 

 

Veganista

Die besten Eissorten ohne Milch, bei denen es sich nicht nur um Sorbet handelt, gibt es bei veganista – der besten veganen Eisdiele in ganz Wien, wenn nicht sogar ganz Österreich. An einem heißen Sommertag gibt es sicher eine Schlange, aber das Anstehen lohnt sich. Veganista bietet eine große Auswahl veganer Eissorten mit Soja-, Hafer- oder Reismilch. Es gibt natürlich die typischen Sorten, aber auch abenteuerliche Geschmäcker werden zum Beispiel mit der Sorte Orange-Safran-Olive getroffen.

Neustiftgasse 23, 1070 Wien

vegan

 

Kennt Ihr schon einen unserer drei Hotels in Wien? Super zentral gelegen und ideal für eine Stadtbesichtigung.

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.