MEININGER Hotels

13 Gründe nach Brüssel zu reisen

This post is also available in: Englisch

 

Brüssel – auch als Hauptstadt Europas bekannt – ist seit langem für tausende Politiker und Staatsführer eine der Top-Destinationen. Aber auch für Wochenendtrips bietet die geschichtsträchtige Stadt und die Straßen voller Essen, Kunst und wunderbarer Menschen alles, was das Herz begehrt. Heutzutage unterscheidet sich Brüssel sehr von der Handelsstadt, die es noch vor über hundert Jahren war. Von dem Moment an, an dem man in Brüssel ankommt, gibt es viele Sachen, die einen begeistern. Es gibt viele Attraktionen zu besichtigen, leckere Restaurants und großartige Bars für den einen oder anderen Drink. Zahlreiche Märkte und Luxusgeschäfte, in denen man Leckereien und Souvenirs kaufen kann, Cafés mit Terrassen, auf denen man Menschen beim Flanieren beobachten kann und zudem noch viele Theater und Opernhäuser – wie zum Beispiel das international bekannte La Monnaie de Munit, wo man wunderbare Abende verbringen kann, machen Brüssel zu einem Top-Reiseziel. Auch für Familien wird einiges geboten, so dass auch diese bei einem Wochenendausflug auf ihre Kosten kommen. Von all den Dingen, die man in Brüssel machen kann, zeigen diese ausgewählten 13 Beispiele einige der besten Aktivitäten, die einen Aufenthalt zu einem echten Erlebnis machen.

 

 

Gotisches Zentrum

Wenn es ein historisches Zentrum wirklich verdient hat eines der UNESCO Weltkulturerben zu sein, dann ist es der Große Platz in Brüssel. Im 17 Jahrhundert war er ein zentraler Treffpunkt der Stadt, vor allem für zahlreiche Gilde, die sich heute noch an den Ecken des Platzes verbinden. Heute ist der Platz ein gut erhaltenes Beispiel der gotischen Architektur. Zusammen mit der City Hall und der Kings Hall ist dies eines der typischen Postkartenbilder, die man in Brüssel findet und auf keinen Fall verpassen darf. In der Mittagssonne ist es dort sehr schön, aber wir empfehlen zum Sonnenuntergang hinzugehen. Das Gebäude sieht nachts besonders beeindruckend aus und der Platz ist generell ruhiger.

 

grand-place-brussels

 

 

Belgische Schokolade

Von allen Exportgütern aus Belgien ist die große Auswahl an Schokolade ohne Zweifel das Bekannteste. Nach über drei Jahrhunderten praktischer Erfahrungen haben die Brüsseler und ihre Nachbarn die perfekte Methode gefunden, um eine der reichhaltigsten und geschmacklich raffiniertesten Schokoladen herzustellen.

Im Zentrum Brüssels findest Du kaum eine Straße, in der es keinen Chocolatier gibt. Dort kannst Du zuschauen, wie sie ihre handgemachten Pralinen, Trüffel und Figuren herstellen. Aber Vorsicht: Nach dem ersten Bissen wirst Du nicht genug bekommen.

 

chocolate-shop-brussels

 

 

Surreale Kunst im Magritte-Museum

Obwohl der Surrealist über 60 Kilometer entfernt in Lessines geboren wurde, findet man in Brüssel einige seiner besten Arbeiten in einem Museum, das ihm zu Ehren errichtet wurde. Viele seiner Arbeiten sind über die ganze Welt verteilt. Aber im Magritte-Museum kann man ihn und seine Werke bestaunen, da sein ganzes Leben auf Displays dargestellt wird. Fotografien, Videos und Sammlungen seiner persönlichen Aufzeichnungen vermitteln einen Eindruck davon, wie Freundschaften in seinem Leben geholfen haben, Ideen und Visionen der Kunst entstehen zu lassen. Der Eintritt kostet 8 Euro und kann bereits vorab auf der Webseite gebucht werden.

 

 

Feilschen auf dem Flohmarkt

Obwohl der Markt in Belgien bereits seit Jahren bekannt ist, wurde der Flohmarkt Jeu de Balle erst seit kurzem zu einem Ziel der Touristen in Brüssel. Das liegt unter anderem an dem großen Erfolg des Animationsfilms Tim & Struppi von Steven Spielberg. Obwohl der Markt als Flohmarkt bezeichnet wird, findet man eine große Anzahl an Antiquitäten zu höheren Preisen, als man es sonst gewohnt ist. Dennoch ist der Markt für Besucher jeden Alters ein toller Ort zum Stöbern und Spazieren. Auch mit nur ein paar Euros kann man dort das ein- oder andere Schnäppchen machen. Der Jeu de Balle Markt findet im Stadtzentrum jeden Tag zwischen 6 Uhr morgens und 14 Uhr statt.

 

 

Comic Strips

Der weltweite Einfluss der belgischen Comics steht außer Frage. Vor allem seit die Comics veröffentlicht und teilweise in Magazinen gedruckt werden, schenkt die Welt diesem einzigartigen Style mit großartigen Charakteren, wie Tim & Struppi, Asterix und den Schlümpfen ihre Aufmerksamkeit. Viele Comicfans freute es, als der Stadtrat entschied, dauerhaft eine Auswahl der leeren Wände im Stadtzentrum mit Zeichnungen der bekannten Comicstars zu bemalen. Diese Wände sind heute Teil der Comic Tour Brüssels, die sich quer durch die Stadt und in kleinere Bezirke zieht. Über 30 Wände sind mittlerweile in Brüssel bemalt. Das Ziel vieler Kinder, Familien und Junggeblieben, ist es alle Comics abzulaufen und natürlich auch viele Fotos davon zu machen. Wenn Du das auch machen willst, markiere sie Dir vorher auf jeden Fall auf einer Karte.

 

comic-book-walking-tour-brussels

 

 

Comics Museum

Nur dank des ambitionierten Teams des Comic Museums in Brüssel konnte der Stadtrat überhaupt erst das Projekt, die Wände der Stadt zu bemalen, umsetzen. Das Team zeigt im Museum Dokumente und kreiert Ausstellungen, die sich mit den originalen belgischen Comickünstlern von 1920 befassen, aber auch Aktuelle werden vorgestellt.  Besucher des Museums können mehr über Künstler wie Hergé und die Entwicklung der Comic Bücher herausfinden. Zudem gibt es geführte Touren, für welche man sich aber per E-Mail bereits zwei Wochen vorher anmelden sollte, um sicher einen Platz zu bekommen. Der Eintritt beträgt 10 Euro für Erwachsene. Besucher zwischen 12 und 25 zahlen 6,50 Euro und Kinder unter 12 Jahren nur 3,50 Euro.

 

PIN-things-to-do-in-brussels

 

 

Atomium

Das Atomium zahlt zu Brüssels berühmtesten Sehenswürdigkeiten. Die Kugeln und der Aufbau des Atomiums zieht seit 1958 viele Leute an. Das Atomium ist aber nicht nur ein Monument, sondern auch ein Museum, ein Restaurant und eine Aussichtsplattform mit Blick auf den Garten und die Stadt. Wenn es das perfekte Foto aus Brüssel gibt, dann ist es definitiv eines vor dem Atomium.

 

atomium-brussels

 

 

Brüssel Card

Es gibt spezielle Brüssel Cars für Besucher mit einer Gültigkeit von 24, 48 und 72 Stunden. Man bekommt Rabatte für Attraktionen, Führungen, Restaurant und Bars und zudem kostenlosen Eintritt in 30 der besten Museen in Brüssel, unter anderem in das Magritte Museum. Mit der Brüssel Karte kommt man generell auch einfacher in der Stadt zurecht, da man – je nachdem, welche Karte man gekauft hat – gratis mit dem Hop on Hop off Bus fahren kann.

 

 

Buchhandlungen mit Flair

Die Buchhandlung Tropismes wird als eine der schönsten der Welt bezeichnet und wenn man sie betritt, ist das sehr leicht nachzuvollziehen. Besonders bei Einheimischen ist sie beliebt, da man Stunden damit verbringen kann, dort in den Neuerscheinungen zu schmökern. Die meisten Bücher sind auf Niederländisch, Französisch und Deutsch, aber es gibt auch eine kleine Auswahl englischsprachiger Literatur.

 

 

Sinne entdecken im Escape Room

Escape Rooms haben Europa in den letzten 5 Jahren im Sturme erobert. In diesen Räumen versucht man als Gruppe kryptische Rätsel zu lösen, um den Raum wieder verlassen zu können. Der bekannteste Raum in Brüssel, um Deinen Verstand zu testen, ist der Escape Hunt Experience in der Livornostraat, der bis 10 Uhr abends geöffnet ist, sodass man auch nach einem langen Sightseeing-Tag noch etwas erleben kann

 

 

Panoramablick auf Brüssel

Cinquantenaire Park ist eine der größten Grünflächen in Brüssel und jeden Tag sieht man vielen Menschen dort spazieren oder ihre Mittagspause verbringen. In dem Park befinden sich auch zahlreiche historische Gebäude. Am interessantesten ist der große Triumphbogen. Er ist das Herzstück eines größeren Gebäudekomplexes. Am besten ist aber der Ausblick, den man von ihm aus hat. Durch den Flur im angrenzenden Militärmuseum erreicht man kostenfrei den Bogen und hat so einen der besten Ausblicke auf ganz Brüssel.

 

Parc due Cinquantenaire

 

 

Pommes ohne Ende

Obwohl es immer Diskussionen gibt, ob Pommes nun aus Frankreich oder Belgien kommen, gehören sie zu einem Besuch in Brüssel einfach dazu. Dünn, knusprig und golden: Eine Portion Pommes mit Mayo oder Ketchup zu essen ist für die Einheimischen und Touristen ein Muss und so sieht man ständig Menschen mit einer kleinen Pommes-Tüte in der Hand.

 

 

MEININGER Hotel

Das MEININGER Hotel Brussels City Centre befindet sich in einer ehemaligen Brauerei und ist ein toller Ort für Backpacker, Pärchen und Familien, die sich für Kunst und Innenarchitektur interessieren. Das ganze Hotel wurde geschmackvoll von über 20 lokalen und internationalen Künstlern dekoriert und ist einen Besuch definitiv wert.

 

MEININGER Hotel Brussels City, exterior view_CSW9158

  • Share on:
geschrieben von / written by

Schreibe den ersten Kommentar

Es besteht für Sie die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Blogbeiträgen zu verfassen. Dazu erfassen wir Ihren Namen, der zu Ihrem Kommentar angezeigt wird. Optional können Sie auch ein Foto hochladen. Wenn Sie anonym posten wollen, können Sie in Pseudonym verwenden. Zudem wird ihre IP- und E-Mail-Adresse erfasst bzw. abgefragt. Die Speicherung der IP- und E-Mail-Adresse ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir darüber hinaus für den Fall, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls Dritte Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollten. Zudem werden die IP- und E-Mail-Adresse gespeichert, um Spam zu vermeiden. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b und f DSGVO.

Möchten Sie, dass wir einen Ihrer veröffentlichten Kommentare oder Ihr Foto löschen, setzen Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Kontakt.